Informationskomptenz 2.0 - Zentralbibliothek Zürich und Wikipedia

Information Literacy 2.0 - Zürich Central Library and Wikipedia

  • Was der Kulturhistoriker Roger Chartier einst als «Bibliothek ohne Mauern» benannte, ist im heutigen digitalen Zeitalter längst Realität. Das Suchen und Finden von Informationen geschieht heutzutage vornehmlich ausserhalb bibliothekarischer Gemäuer - im Internet. Dabei verlieren die traditionellen Recherche-Instrumente wie Online-Kataloge, Bibliographien oder Datenbanken zusehends ihren Stellenwert als primäre Einstiegspunkte und treten diese Funktion den Web-Suchmaschinen ab. Dieser Entwicklung können sich Bibliotheken nicht verwehren; sie können sie aber als Chance begreifen und ihre Kompetenz und Erfahrung aktiv einbringen. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die meistfrequentierte Textquelle im Internet dar, die freie Enzyklopädie Wikipedia. Sie irritiert zwar ihres neuartigen, völlig offenen Systems wegen; Universitäten und Schulen beginnen sie jedoch als ernstzunehmende Wissensplattform zu erkennen. Es gilt, die Komplexität hinter der Enzyklopädie, die gleichzeitig Archiv, Diskussionsraum und Linkverzeichnis ist, zu verstehen. Zudem existieren in der Wikipedia trotz ihrer offenen Struktur Strategien der Qualitätssicherung, die für die Beurteilung der jeweiligen Artikel nicht unerheblich sind. Bibliotheken, zu deren Kernbereich seit jeher die Aufbereitung und Vermittlung von Informationen gehört, erhalten mit der Wikipedia und verwandten Internetplattformen ein völlig neues Arbeitsfeld. Seit 2008 arbeitet die Zentralbibliothek Zürich (ZB) aktiv an der Wikipedia mit. Neben der inhaltlichen und redaktionellen Betreuung führt die ZB im Rahmen der Förderung von Informationskompetenz auch Kurse durch, um das Konzeptwissen zu vertiefen und unter anderem auch im akademischen Umfeld auf einen adäquaten Umgang mit der Wikipedia zu sensibilisieren. Ausgehend von solchen Erfahrungen denken wir in diesem Beitrag am Beispiel Wikipedia nach, wie die Förderung der Informationskompetenz in Zeiten des Web 2.0 aussehen kann.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nando Stöcklin
URN:urn:nbn:de:0290-opus-6414
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2009/05/30
Release Date:2009/05/30
Tag:Wikipedia
GND Keyword:Informationskompetenz; Mediendidaktik; Quellenkritik; World Wide Web 2.0
Themes:Vermittlung von Informationskompetenz, Teaching Libraries, E-Tutorials
Deutsche Bibliothekartage:98. Deutscher Bibliothekartag in Erfurt 2009

$Rev: 13581 $