Bibliotheken im Web-2.0-Zeitalter

  • Das Besondere am Web 2.0 ist, dass Inhalte nunmehr von einer Vielzahl von dislozierten Kontributoren entwickelt werden (Folksonomy). Das Web 2.0 wird somit zu einem Mitmach-Web oder zu einem Social Web. Mittels Social Software besteht nicht nur die Möglichkeit an der Entwicklung bestehender Strukturen/Inhalt mitzuwirken, sondern auch eigene Inhalte zu produzieren. Inzwischen hat die Euphorie der neuen Internetgeneration auch auf die Bibliothekswelt übergegriffen. Unter dem Schlagwort Bibliothek oder Library 2.0 wird der Versuch unternommen Techniken zu adaptieren und auf die Welt der Informationsversorgung anzuwenden. Im Vortrag sollen neue Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien an Beispielen aus der Praxis erläutert und bestehende Konzepte präsentiert werden. Hierfür sollen insbesondere die Anwendungsmöglichkeiten von Videos, RSS, Blogs, Wikis, Streaming und Podcasting und Nachrichtenübermittlungsdiensten beleuchtet werden.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ronald Kaiser, Wolfgang Ratzek
URN:urn:nbn:de:0290-opus-5760
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2008/06/11
Release Date:2008/06/11
Tag:Bibliothek 2.0
Library 2.0
GND Keyword:Bibliothek; Podcasting; RSS <Informatik>; Soziale Software; Web log; Wiki; World Wide Web 2.0
Themes:Kultur-, Veranstaltungs-, Programm- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Bibliothekartage:97. Deutscher Bibliothekartag in Mannheim 2008

$Rev: 13581 $