Einsatz von RFID in Bibliotheken: Technische Rahmenbedingungen

  • Die Technik der Radio Frequency Identification (RFID) beflügelt seit Jahren die Fantasien insbesondere im Handelssektor und der Verbraucherelektronik; sie wird – auch wenn der intelligente Kühlschrank den Markt noch nicht erreicht hat - inzwischen verbreitet eingesetzt. In Verbindung mit diesem Trend häufen sich warnende Stimmen, die den gläsernen Kunden und die Gefahr einer nachhaltigen Störung der Privatsphäre beklagen. Die gleichen Beobachtungen lassen sich in der Diskussion für den Einsatz in Bibliotheken feststellen – in beiden Fällten häufig ohne genaues Wissen um die technischen Hintergründe. Dieser Beitrag soll daher eine Einführung in die Technik liefern und die verschiedenen Komponenten grundsätzlich präsentieren. Ein besonderes Augenmerk wird auf einer Würdigung der insbesondere für Bibliotheken relevanten Standards und Schnittstellendefinitionen liegen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Reinhard Altenhöner
URN:urn:nbn:de:0290-opus-5675
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2008/06/10
Release Date:2008/06/10
Tag:Mediensicherung; Selbstverbuchung
GND Keyword:Ausleihverbuchung; Bibliothekstechnik; Kontaktlose Chipkarte; RFID
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Bibliotheksbau und -einrichtung
Deutsche Bibliothekartage:97. Deutscher Bibliothekartag in Mannheim 2008

$Rev: 13581 $