Die Ideenbörse - ein Instrument der innerbetrieblichen Steuerung der Stadtbibliothek Bremen

  • Die Ideenbörse ist das Gremium der LeiterInnen der Zweigstellen und der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen. In diesem Gremium wird auf gleicher Augenhöhe kommuniziert. Die Arbeit erfolgt in regelmäßigen Treffen, die nach gemeinsam abgestimmten Regeln zu verbindlichen Mehrheitsbeschlüssen führen. Die jährlich wechselnden Funktionen binden alle TeilnehmerInnen gleich intensiv in die Verantwortung ein. Durch regelmäßige Coachings entwickelt sich die Ideenbörse weiter. Aufgaben dieses Gremiums sind: · Ermittlung und Erarbeitung gemeinsamer Ziele · Katalysator für Ideen und Bearbeitung in Arbeitsgruppen · Bei Bedarf Beratung der Betriebs- und Abteilungsleitung · Verbesserung der internen Kommunikation . Kollegiale Beratung

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Charlotte Seeberger, Andreas Gebauer
URN:urn:nbn:de:0290-opus-4485
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2008/06/02
Release Date:2008/06/02
Tag:Stadtbibliothek Bremen
GND Keyword:Gremium; Selbststeuerung
Themes:Management, betriebliche Steuerung
Deutsche Bibliothekartage:97. Deutscher Bibliothekartag in Mannheim 2008

$Rev: 13581 $