Aussonderung und Retrokatalogisierung

  • Nach der Retrokonversion im Zuge des DFG-Projektes Altbestandserfassung 1501 – 1850 laufen an der UB Leipzig nun Planungen für die Katalogkonversion der neueren Bestände. Daneben erfolgt eine Reihe von Bestandsumsetzungen im Zuge einer Reduzierung und Konzentration von Zweigstellen. Seit Jahren werden in diesem Zusammenhang Bestandsbereinigungen vorgenommen. Inzwischen sind systematische Aussonderungen zu einer definierten Arbeitsaufgabe und Teil des Geschäftsganges geworden. Sie sind mit entsprechenden arbeitsorganisatorischen und qualitativen Kriterien untersetzt. In dem Vortrag wird die Praxis an der UB Leipzig beschrieben und diskutiert.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Charlotte Bauer, Jens Lazarus
URN:urn:nbn:de:0290-opus-3908
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragstext/Aufsatz)
Language:German
Date of Publication (online):2007/05/25
Contributing Corporation:Universitätsbibliothek Leipzig
Release Date:2007/05/25
GND Keyword:Aussonderung; retrospektive Konversion
Themes:Erwerbung, Lizenzen
Deutsche Bibliothekartage:96. Deutscher Bibliothekartag in Leipzig 2007 = 3. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek

$Rev: 13581 $