Einführung ins Forschungsinformationssystem VIVO

  • VIVO, ein auf Linked-Data-Technologien basierendes Open-Source-Forschungsinformationssystem aus den USA, gewinnt zunehmend an Verbreitung in Europa. Um den Bekanntheitsgrad von VIVO im deutschsprachigen, bibliothekarischen Raum zu erhöhen, werden VIVO und die am Open Science Lab (OSL) der Technischen Informationsbibliothek (TIB) entwickelten Zusatzfeatures - wie zum Beispiel die Integration des Kerndatensatzes Forschung in VIVO - im Rahmen eines Hands-On-Labs dem Publikum vorgestellt. Unter Anleitung des OSL-Teams können die Teilnehmer der Session sich mit dem System praktisch auseinandersetzten sowie bestimmte Grundfunktionen und Features des Systems erproben. VIVO wird dazu im Vorfeld in einer Virtual Machine distribuiert und mit beispielhaften Stammdaten befüllt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Martin Barber, Christian Hauschke, Tatiana Walther
URN:urn:nbn:de:0290-opus4-30662
Parent Title (German):TK 9: Hands-On Labs / Einführung ins Forschungsinformationssystem VIVO ( 31.05.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum Lab II )
Title Additional (English):Introduction to VIVO
Document Type:Conference publication (Presentation slides)
Language:German
Year of Completion:2017
Release Date:2017/05/23
Tag:Forschungsinformationen; Forschungsinformationssystem; VIVO
VIVO; current research information system; research information
Themes:Elektronische Publikationen, elektronisches Publizieren, Forschungsdaten, Open Access
German Bibliothekartage:106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt am Main 2017
106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt am Main 2017 / Themenkreise / TK 9: Hands-On Labs / Einführung ins Forschungsinformationssystem VIVO
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung