Open Access als Haltung

  • Wie können Verbünde Bibliotheken bei der Open-Access-Transformation noch stärker unterstützen? Darüber möchten Jürgen Christof, Direktor der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin, und Beate Rusch, Geschäftsführende Leiterin des Kooperativen Bibliotheksverbundes Berlin-Brandenburg, in einem als Dialog konzipierten Vortrag miteinander diskutieren. Für beide Referenten ist Open Access eine Haltung, die eine Bibliothek aber auch ein Verbund einnehmen kann. Open Access ist damit kein Thema für ein Projekt oder eine Sonderabteilung, sondern zieht sich wie ein roter Faden leitend durch alle Geschäftsgänge und Dienstleistungen. Aus Bibliotheks- und aus Verbundsicht wird geschildert, wie sich die in Berlin geforderte Open-Access-Transformation konkret in der Bibliotheks- wie in der Verbundarbeit niederschlägt: Alle Dienste von der Erwerbung, der Katalogisierung, dem Nachweis über die Aus- und Fernleihe bis zu den publikationsnahen Services werden unter der Perspektive Open Access praxisnah betrachtet.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Beate Rusch, Jürgen Christof
Parent Title (German):TK 5: Fokus Lehre und Forschung / Open Access: Strategien und Policy ( 30.05.2017, 13:30 - 15:30 Uhr, Raum Panorama 1 )
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Abstract)
Language:German
Year of Completion:2017
Release Date:2017/05/23
Themes:Elektronische Publikationen, elektronisches Publizieren, Forschungsdaten, Open Access
Deutsche Bibliothekartage:106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt am Main 2017
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht