Alma und deutsche Verbunddatenbanken - wie geht das?

  • Der erste Teil des Vortrags beleuchtet die Anbindung an den B3Kat, für die sich die vier Berliner Universitätsbibliotheken auch nach dem Wechsel zu Alma entschieden haben. Welche Gründe sprachen für diese Entscheidung? Welche Änderungen kamen auf die Bibliotheken zu, welche Absprachen mussten mit dem B3Kat-Verbund getroffen werden? Es wird der Workflow für die Übernahme von BVB01-Datensätzen nach Alma vorgestellt. Im zweiten Teil des Vortrags wird der geänderte Workflow für Zeitschriften mit der ZDB vorgestellt. Während Titelsätze weiterhin im ZDB-Client bearbeitet werden, werden die ZDB-Lokalsätze in Alma bearbeitet und in die ZDB geladen. Viele Gespräche und Vorarbeiten waren für die Einrichtung des geänderten Workflows zwischen allen Beteiligten - den Berliner Bibliotheken, Ex Libris, der KOBV-Zentrale, der BVB-Verbundzentrale und der DNBZDB - nötig.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Viola Taylor, Susanne Brocker
URN:urn:nbn:de:0290-opus4-29293
Parent Title (German):TK 4: Fokus Dienstleistungen und Produkte / Alma im Verbund ( 31.05.2017, 13:30 - 15:30 Uhr, Raum Panorama 2 )
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Year of Completion:2017
Release Date:2017/05/23
Themes:Erschließung, Linked Open Data, RDA
Portale, Discovery-Services, virtuelle Bibliotheken
Deutsche Bibliothekartage:106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt am Main 2017
106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt am Main 2017 / Themenkreise / TK 4: Dienstleistungen und Produkte / Alma im Verbund
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen