Das vascoda-Portal - barrierefreie Recherche in wissenschaftlichen Fachinformationen

  • vascoda hat das Ziel, unterschiedliche Angebote und Dienste so zu bündeln, dass eine komfortable, ökonomisch sinnvolle und zuverlässige Informations- und Literaturversorgung für die Wissenschaft gewährleistet werden kann. Durch vascoda wird der Grundbaustein für die „Digitale Bibliothek Deutschland“ gelegt, indem verteilte Informationsquellen zu einem umfassenden gemeinsamen Dienstleistungsangebot zusammengeführt und den Nutzern einfach und effizient zugänglich gemacht werden. Dies beinhaltet auch den barrierefreien Zugriff auf das zentrale vascoda-Portal selbst, dessen Betrieb und Weiterentwicklung im Verantwortungsbereich des hbz liegt. Durch die begleitende Expertise des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) wurde die Umsetzung und Einhaltung der gesetzlich festgelegten Standards für den Internetauftritt von vascoda in 2005 unterstützt. Der Vortrag stellt das aktuelle Web-Design vor und skizziert dabei an ausgewählten Beispielen die Umsetzung und Sicherstellung der Barrierefreiheit nach der „Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung“ (BITV). Die gewonnenen Erfahrungen in inhaltlicher, technischer und gestalterischer Hinsicht bei der Realisierung des vascoda-Portals können auf diesem Wege einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jens Wolff, Thomas Oerder
URN:urn:nbn:de:0290-opus-2344
Document Type:Conference publication (Lecture Text/Appearance)
Language:German
Date of Publication (online):2006/08/15
Year of Completion:2006
Contributing Corporation:Hochschulbibliothekszentrum Köln (HBZ)
Release Date:2006/08/15
GND Keyword:Barrierefreiheit; Portal <Internet>
Themes:Portale, Discovery-Services, virtuelle Bibliotheken
German Bibliothekartage:95. Deutscher Bibliothekartag in Dresden 2006