Wikipedia und Personennamendatei (PND)

  • Die PND, die deutsche Normdatei für Personennamen, arbeitet mit der freien Enzyklopädie Wikipedia zusammen. Datensätze aus der von allen deutschen und österreichischen Bibliotheksverbünden kooperativ geführten Normdatei für Personennamen werden mit Artikeln der freien Enzyklopädie verlinkt. Die PND umfasst zur Zeit Datensätze für ca. 2,6 Mio. Personen, die den Zugriff zum gesamten deutschsprachigen Bestand und einem Großteil der ausländischen Veröffentlichungen ermöglichen. Ausgehend vom Wikipedia-Artikel kann der Benutzer über die Normdatei auf die mit Normdatensätzen verknüpften bibliographischen Datensätze der Deutschen Nationalbibliographie zugreifen. Umgekehrt kann der Bibliotheksbenutzer die Informationen zur Person in Wikipedia nachlesen. Die Normdaten werden zum Bindeglied zwischen Enzyklopädieeinträgen, Werken von und über die Person sowie weiteren unterschiedlichen Materialien zur Person. So ist auch der Zugriff auf Bestände zur Person in Archiven und Museen möglich, die die PND zur Beschreibung nutzen. Vorgestellt wird die technische Vorgehensweise bei der Verlinkung zu den Wikipedia-Artikeln und zukünftige Möglichkeiten der Weiterentwicklung.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jürgen Czech, Barbara Pfeifer
URN:urn:nbn:de:0290-opus-2137
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragstext/Aufsatz)
Language:German
Date of Publication (online):2006/05/25
Contributing Corporation:Die Deutsche Bibliothek Frankfurt
Release Date:2006/05/25
GND Keyword:Personennamendatei <Werk>
Themes:Erschließung, Linked Open Data, RDA
Deutsche Bibliothekartage:95. Deutscher Bibliothekartag in Dresden 2006