Neue Wege in der Informationsversorgung: der Fachinformationsdienst Medien- und Kommunikationswissenschaft

  • Mit dem Ende der DFG-Förderung der Sondersammelgebiete steht die überregionale Literatur- und Informationsversorgung für die Fachdisziplinen vor neuen Herausforderungen. Stand bisher ein vorausschauender und möglichst lückenloser Bestandsaufbau im Vordergrund der bibliothekarischen Arbeit, so verschiebt sich der Fokus künftig auf den Spitzenforschungsbedarf. Ausgehend von diesen Prämissen fördert die DFG nunmehr den Aufbau von einzelnen Fachinformationsdiensten (FID). Die Universitätsbibliothek Leipzig konnte erfolgreich einen Antrag für einen FID Medien- und Kommunikationswissenschaften stellen. Der Leipziger FID beruht auf zwei Säulen: Zum einen wird für die Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftler ein profiliertes Angebot an elektronischen und gedruckten Publikationen aufgebaut, das bedarfsgesteuert lizenziert oder erworben wird. Zum anderen soll auf Basis der Suchmaschinentechnologie vufind ein breit aufgestelltes Suchportal für die Fachdisziplinen erstellt werden, dass auch bereits vorhandene Bestände, Zeitschriftenaufsätze, Internetquellen, Open Access-Repositorien und Graue Literatur in einem einzigen Index erschließt und nachweist und im Sinne eines Lieferdienstes - wann immer möglich - unmittelbar digital oder aber in körperlicher Form auf dem schnellsten Wege zugänglich macht. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler profitieren auf diese Weise von einem Angebot, dass ein paralleles Recherchieren in mehreren Katalogen entbehrlich macht. Das Suchportal wird auf den Spitzenforschungsbedarf der Fachdisziplin zugeschnitten und nur den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der gesamten deutschsprachigen Fachcommunity zugänglich sein. Der Beitrag möchte den bisherigen Arbeitsstand des FID Medien- und Kommunikationswissenschaften vorstellen sowie Probleme und Herausforderungen während der Aufbauphase thematisieren. (Session: Wissenschaftliche Bibliotheken 3.0 - hybride Bestände, FID, MOOCS etc.; Raum: Brüssel 1; 27. Mai 2015: 09:00 Uhr - 11:00 Uhr)

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sebastian Stoppe
URN:urn:nbn:de:0290-opus4-16638
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Year of Completion:2015
Contributing Corporation:Universitätsbibliothek Leipzig
Release Date:2015/04/21
Deutsche Bibliothekartage:104. Deutscher Bibliothekartag in Nürnberg 2015
Themes:Erwerbung, Lizenzen
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung

$Rev: 13581 $