Professionalisierung als Bildungspartner. Zehn Thesen zur Bibliothekspädagogik

  • Während andere „Bindestrich-Pädagogiken“ wie die Museumspädagogik oder die Medienpädagogik frühzeitig in Deutschland entstanden, steht die Etablierung einer Bibliothekspädagogik in der Bibliothekswissenschaft und -praxis noch aus. Angesichts einer sich verändernden Bildungslandschaft ist es für Bibliotheken unumgänglich, sich auf diesem Feld zu professionalisieren. Nur so kann ihre Bildungsrolle in Zukunft glaubhaft ausgefüllt werden. Für die Etablierung einer Bibliothekspädagogik sind weitere Schritte von Seiten der Bibliotheken, der (Hochschul-)Ausbildung und der bibliothekarischen Vereine und Verbände erforderlich. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Notwendigkeit, den Inhalten und den Perspektiven einer Bibliothekspädagogik in Deutschland und verweist auf den Bedarf an Aus-, Fort- und Weiterbildung. Es werden zehn Thesen präsentiert, die mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert werden sollen. Sie sind das Ergebnis der im Juni 2013 veranstalteten Tagung "1. Forum Bibliothekspädagogik - Pluspunkt Bildungspartnerschaft“. Weitere Informationen dazu: http://forumbibliothekspaedagogik.wordpress.com

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Kerstin Keller-Loibl
URN:urn:nbn:de:0290-opus-17277
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2014/07/14
Release Date:2014/07/14
Tag:Bibliothekspädagogik; Lebenslanges Lernen; Lernort Bibliothek
GND Keyword:Berufsbilder; Bibliothekarische Ausbildung; Fortbildung
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Deutsche Bibliothekartage:103. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2014

$Rev: 13581 $