Der ehrenamtliche Bücherhausdienst - Leseförderung mal anders [Poster]

  • Demografischer Wandel und Inklusion sind seit einiger Zeit als Schlagworte in aller Munde. Für die Städtischen Bibliotheken Dresden ist jedoch weder die Zielgruppe der älteren und hochbetagten Bürger noch die der Menschen mit Behinderung neu. Seit 1996 wird im Rahmen der Sozialen Bibliotheksarbeit der Bücherhausdienst (BHD) für immobile Kunden angeboten; seit Oktober 2012 steht er auf ehrenamtlichen Füßen. Neben der Unterstützung des Lebenslangen Lernens und der Fortführung der Lesebiografie jedes einzelnen Lesers sind im Rahmen des ehrenamtlichen Konzepts zwei weitere Ziele gesetzt: die Schaffung eines sozialen Netzwerkes zwischen Bücherboten und hausgebundenen Lesern sowie die Förderung und Würdigung von bürgerschaftlichem Engagement. Neben einem wohnortnahen Kontakt erhalten sowohl der ehrenamtliche Bote als auch der Leser durch die generationenübergreifende Arbeit Einblicke in bis dahin häufig fremde Lebenssituationen und Leseinteressen: Der jüngste Bote ist Jahrgang 1994, der älteste Leser Jahrgang 1914. Nach Abschluss der Umstrukturierung der internen und externen Abläufe, zu der zuletzt häufiger andere Öffentliche Bibliotheken anfragten, nimmt nunmehr die Organisation und Durchführung von Fortbildungs- und Anerkennungsveranstaltungen einen maßgeblichen Teil des Arbeitsportfolios der Koordinatoren ein. Besonders die monatlichen „Inforunden“ werden von den Ehrenamtlichen sehr geschätzt. Dem erhöhten Bedarf an Ressourcen konnte durch die finanzielle und ideelle Unterstützung von verschiedenen Partnern begegnet werden, die langfristig fortgeführt werden soll. Jedoch vor allem die zweijährige Anschubfinanzierung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der Bundesinitiative „Lernen vor Ort“ ermöglichte die Umorganisation dieses Services durch die Beschäftigung von zwei bibliothekarischen Fachkräften. Für den Übergang in den Dauerbetrieb sind jetzt nachhaltige Lösungsansätze herauszuarbeiten und umzusetzen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Lena Schulz
URN:urn:nbn:de:0290-opus-16789
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Poster)
Language:German
Date of Publication (online):2014/07/05
Contributing Corporation:Städtische Bibliotheken Dresden
Release Date:2014/07/05
Tag:Bücherbote; Bücherhausdienst
GND Keyword:Alter; Ehrenamt; Leseförderung; Soziale Bibliotheksarbeit; Städtische Bibliotheken Dresden
Themes:Leseförderung, Bildungspartner Bibliothek, Schulbibliotheken, Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit
Deutsche Bibliothekartage:103. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2014

$Rev: 13581 $