Formierungen von Wissensräumen. Lernraumgestaltung für Bibliotheken

  • Im Kontext der Diskussion über das lebenslange Lernen stellt sich in zunehmendem Maße die Frage, wie Lernumgebungen gestaltet sein sollten, um Lernende zu fördern. Bildungseinrichtungen und Bibliotheken haben sich europaweit auf den Weg gemacht, neue Lernsettings zu gestalten. Dabei geht es vor allem auch darum, die Schwellen für Menschen zu senken, Bildungs- und Lernangebote zu nutzen. So entwickeln sich z.B. Bibliotheken immer mehr zu Lernorten, die auch von Menschen aufgesucht werden, die keinen Zugang zu klassischen Bildungsinstitutionen finden. In den Niederlanden, in Großbritannien, in Österreich und in Deutschland wird verstärkt daran gearbeitet, Lernzentren zu etablieren, die einen individuellen und zeitlich flexiblen Zugang zu niedrigschwelligen Lernangeboten ermöglichen. Dabei spielt die Rauminszenierung eine besondere Rolle. Wie konkrete Umsetzungen aussehen können, wird u.a. an den Ergebnissen des Forschungsprojektes zum „LearnerLab“ an der Hochschule der Medien in Stuttgart vorgestellt.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Richard Stang
URN:urn:nbn:de:0290-opus-16753
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2014/07/05
Release Date:2014/07/05
Tag:Lernarrangement; Lernraum; Lernraumgestalrung
GND Keyword:Lernen; Raum; Wissen
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Bibliotheksbau und -einrichtung
Deutsche Bibliothekartage:103. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2014

$Rev: 13581 $