OnleiheVerbundHessen - ein Erfolgsmodell

  • Seit Ende 2010 bieten inzwischen mehr als 66 hessische Bibliotheken gemeinsam über 50.000 digitale Werke zur Ausleihe an. Das monatliche Downloadvolumen hat sich seit der Gründung 2010 mehr als verzehnfacht. Der OnleiheVerbundHessen wird durch die Hessische Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken moderiert. Nur so ist es möglich, auch kleinen Bibliotheken ein digitales Angebot zu ermöglichen, den Arbeitseinsatz für die einzelnen Bibliotheken zu minimieren und Fördermittel mit einem hohen Wirkungsgrad einzusetzen. Ein Erfolgsfaktor des OnleiheVerbundHessen ist die Erwerbungspolitik, die auf fünf Säulen beruht. Da es kein zentrales Lektorat gibt, sind die Staffelungen, die aus den Vormerkungen generiert werden, ein zentraler Bestandteil. Mit dieser Variante einer PatronDrivenAquisition (PDA) fließt das Benutzerinteresse in hohem Maße in den Bestandsaufbau ein. Für die Verbundbibliotheken stellt sich die zukünftige Herausforderung, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bestandstiefe (hohe Staffelungen) und Bestandsbreite (vielfältiges Angebot) im Rahmen der verfügbaren Etatmittel zu erreichen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eckhard Kummrow
URN:urn:nbn:de:0290-opus-16366
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2014/06/17
Release Date:2014/06/17
Tag:Hessische Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken; OnleiheVerbundHessen
GND Keyword:Elektronisches Buch; Hessen; Verbund
Themes:Öffentliche Bibliotheken
Deutsche Bibliothekartage:103. Deutscher Bibliothekartag in Bremen 2014

$Rev: 13581 $