LTE – eine Lösung für die Online-Anbindung von Fahrbibliotheken auf dem flachen Land?

  • Long-Term-Evolution (LTE) ist ein Mobilfunkstandard und UMTS-Nachfolger, der mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde deutlich höhere Downloadraten erreichen kann. Damit soll es den Mobilfunkanbietern möglich sein, kostengünstig hochratige Datendienste anzubieten und so das mobile Internet zum Massenmarkt zu machen. Die geringen Latenzzeiten bei LTE erlauben die Übertragung von Sprachdiensten (VoIP) und Videotelefonie über das Internetprotokoll sowie den Einsatz zeitkritischer Anwendungen wie zum Beispiel Online-Spielen. 2011 wurde der Bücherbus Uelzen (Niedersachsen) mit LTE-Technik ausgestattet und fungiert seitdem als Pilotanwender für einen deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber. Die technischen Voraussetzungen und die ersten Erfahrungen mit der Empfangsqualität in einem ländlich strukturierten Landkreis sind Inhalt dieses Vortrags.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sylke Drescher
URN:urn:nbn:de:0290-opus-15168
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2013/05/15
Release Date:2013/05/15
Themes:Öffentliche Bibliotheken
Deutsche Bibliothekartage:102. Deutscher Bibliothekartag in Leipzig 2013 = 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland

$Rev: 13581 $