Webdesign in Bibliotheken: Zwischen Usability und Informationskompetenz

Web Design in Libraries: Between Usability and Information Literacy

  • Eine heutige Bibliothekswebsite soll "Usability-Standards" genügen und barrierefrei zugänglich sein. Aber was bedeutet Usability für unsere Nutzerinnen und Nutzer? Können Websites als integraler Bestandteil des Konzeptes zur Vermittlung von Informationskompetenz einer Bibliothek dienen? Wie können sie die Angebote der Bibliothek sinnvoll sichtbar machen und Orientierung bei Zugang und Recherche bieten? Am Beispiel der Website des Bibliotheks- und Informationssystems Oldenburg (BIS) werden verschiedene Gestaltungsprinzipien bibliothekarischer Websites veranschaulicht, u.a. die Repräsentation der Einrichtung gegenüber handlungsorientierten Ansätzen mit Fokus auf Service-Angeboten. Webdesign in Bibliotheken befindet sich auf der Schnittstelle zwischen Usability und Informationskompetenz: Es erfordert traditionell bibliothekarisches Wissen ebenso wie Kenntnisse zum Schreiben fürs Netz.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Antje Schimpf, Kerstin Schoof
URN:urn:nbn:de:0290-opus-14622
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2013/03/23
Contributing Corporation:Bibliotheks- und Informationssystem (BIS) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Release Date:2013/03/23
GND Keyword:Benutzerfreundlichkeit; Design; Informationskompetenz; Universit�tsbibliothek; Web Site
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Management, betriebliche Steuerung
Deutsche Bibliothekartage:102. Deutscher Bibliothekartag in Leipzig 2013 = 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland

$Rev: 13581 $