Von der Datenablage zum Serviceangebot: Langzeitarchivierung von Forschungsdaten an der ETH-Bibliothek

From data deposit to a service: Long-term preservation of research data at ETH-Bibliothek

  • Digitale Forschungsdaten stellen ein wesentliches Ergebnis des wissenschaftlichen For-schungsprozesses dar und können als Grundlage für neue Arbeiten dienen. Damit die Nachvollziehbarkeit des Forschungsprozesses im Sinne der guten wissenschaftlichen Praxis gesichert ist und eine Wiederverwendung von Daten möglich bleibt, müssen verschiedene Voraussetzungen geschaffen werden. Aufbauend auf der sicheren Speicherung der Originaldaten muss mit aktiven Massnahmen sichergestellt werden, dass die Daten über lange Zeiträume hinweg zumindest wiedergegeben werden können. Gleichzeitig müssen die Daten aus fachlicher Sicht so umfassend dokumentiert sein, dass eine wissenschaftlich seriöse Weiterverwendung erfolgen kann. Während die fachliche Dokumentation nur durch die Datenproduzenten gewährleistet werden kann, sollten diese von den weiteren Management- und Erhaltungsprozessen möglichst entlastet werden. Als technisch-naturwissenschaftliche Hochschule mit hoher Forschungsaktivität sieht sich die ETH Zürich mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Die Schulleitung hat daher die ETH-Bibliothek beauftragt, die digitale Langzeitarchivierung von Forschungsdaten voranzutreiben. Der Vortrag zeigt, wie sich dieses Mandat in das Umfeld an der ETH Zürich einfügt, insbesondere gegenüber den Forschenden sowie gegenüber den Informatikdiensten als Partner für die Speicherung und andere Dienste. Dabei soll verdeutlicht werden, wie sich die Rolle der Bibliothek aus strategischer Sicht verändert und welche Anforderungen dies an die interne Verankerung eines solchen Projekts in der Bibliothek stellt. Die ETH-Bibliothek setzt die Software Rosetta (Ex Libris) ein. Anhand der Erfahrungen aus aktuellen Pilotprojekten werden konkrete Bedürfnisse der Forschenden erläutert und die bis jetzt erarbeiteten Lösungen vorgestellt. Dabei werden die Randbedingungen in den Forschungsgruppen und die daraus resultierenden Möglichkeiten und Grenzen für die praktische Umsetzung angesprochen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Matthias Töwe
URN:urn:nbn:de:0290-opus-12161
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragstext/Aufsatz)
Language:German
Date of Publication (online):2012/05/31
Release Date:2012/05/31
Tag:Forschungsdaten
Research data
GND Keyword:Datenmanagement; Forschung; Hochschule; Langzeitarchivierung; Schweiz
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Sonstige Bibliothekstypen und Sammlungen
Deutsche Bibliothekartage:101. Deutscher Bibliothekartag in Hamburg 2012

$Rev: 13581 $