Immer wieder mittwochs? Ein Beispiel für gelungenes „Lernen am Arbeitsplatz“ in Bibliotheken

  • Im Rahmen des Selbstverständnisses als einer Lernenden Organisation arbeiten einzelne Bibliotheken bereits mit einer Lernform, die möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbezieht und dabei Lernen und Arbeiten ideal miteinander verzahnt. Inhouse organisiert werden regelmäßige, ein- bis zweistündige Veranstaltungen mit verschiedenen bibliotheksrelevanten Themen, die aus der eigenen Bibliothek heraus generiert werden. Die Fortbildungsform ist Beispiel für eine wachsende Tendenz zu Kurzformaten für das Lernen am Arbeitsplatz. Anhand von Good-Practice-Beispielen werden die individuellen Ausprägungen dieser Lernform beschrieben, mögliche Inhalte und formale Rahmenbedingungen benannt und auf Chancen und Grenzen eingegangen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ulrike Kraß
URN:urn:nbn:de:0290-opus-12441
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2012/05/31
Release Date:2012/05/31
GND Keyword:Personalentwicklung
Themes:Bibliothekarische Dienstleistungen, Bibliotheks-Benutzung
Deutsche Bibliothekartage:101. Deutscher Bibliothekartag in Hamburg 2012

$Rev: 13581 $