Auslandserfahrung sammeln! Möglichkeiten (nicht nur) für den bibliothekarischen Nachwuchs.

  • Auslandserfahrung ist (nicht nur) für den bibliothekarischen Nachwuchs wichtig, um die tradierten Gepflogenheiten und aktuellen Veränderungen des deutschen Bibliothekswesens mit Ansätzen aus anderen Ländern vergleichen und in einen größeren Zusammenhang stellen zu können. Eine Studienreise, ein Auslandspraktikum oder auch schon ein Kongressbesuch im Ausland sorgt für einen Perspektivwechsel und lässt so neue Ideen für die eigene Tätigkeit und Karriereplanung entstehen. Doch wie fängt man die Planung eines Auslandsaufenthalts an? Wie bekommt man die nötigen Kontakte? Welche Fördermöglichkeiten gibt es, die für Organisation und Finanzierung in Anspruch genommen werden können? Dieser Vortrag stellt Förderprogramme verschiedener Träger im In- und Ausland vor, gibt Tipps für die Vorbereitungsphase und zeigt, warum sich der Aufwand lohnt.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • Export XML

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Benjamin Blinten
URN:urn:nbn:de:0290-opus-11189
Document Type:Konferenzveröffentlichung (Vortragsfolien)
Language:German
Date of Publication (online):2011/07/05
Contributing Corporation:Bibliothek & Information International
Release Date:2011/07/05
Tag:Auslandserfahrung; Förderung
financial support; international work experience; young librarians
GND Keyword:Auslandsaufenthalt; Nachwuchs; Stipendium
Themes:Ausbildung, Fortbildung, Beruf, Berufsethik
Deutsche Bibliothekartage:100. Deutscher Bibliothekartag in Berlin 2011

$Rev: 13581 $