Die "flüchtigen Vokale" - ein Didaktikproblem der russischen Grammatik

  • Der Artikel beschreibt einen neuen Ansatz, die sog. "flüchtigen Vokale" in der russischen Nominalflexion in den Griff zu bekommen. Er besteht in einer Umkehrung der Perspektive: nicht der Ausfall eines Vokals ist vorherzusagen, sondern sein Einschub. Dazu ist natürlich eine passende Basisform zu wählen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften / Lehrstuhl für Slavische Sprachwissenschaft
Author:Sebastian KempgenORCiD
Place of publication:Bamberg
Publisher:OPUS
Year of publication:2019
Pages / Size:1 pdf-Datei (11 Seiten)
Year of first publication:1982
Source/Other editions:Ursprünglich in: Zielsprache Russisch : Zeitschrift für den Russischunterricht 2 (1982), 2, Seite 49 - 58 und 2 (1982), 3, Seite 93
SWD-Keyword:Russisch ; Deklination
Keywords:Russisch, Deklination, Morphonologie, Alternation, Grammatik
DDC-Classification:4 Sprache / 49 Andere Sprachen / 490 Andere Sprachen
RVK-Classification:KG 1658
URL:https://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/42775
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus4-540439
DOI:https://doi.org/10.20378/irbo-54043
Document Type:Variety of texts
Language:German
Peer Review:Nein
Internationale Verbreitung:Nein
Open-Access-Zeitschrift:Nein
Publishing Institution:Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Release Date:2019/02/11
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International