Barrierefreies E-Government

  • Im folgenden Beitrag wird die Partizipation an E-Government-Angeboten im Internet von Menschen mit einer Behinderung näher beleuchtet. Neben grundsätzlichen Überlegungen werden medizinische, psychologische und natürlich auch technische Aspekte dargestellt. Es geht dabei ausschließlich um das „front-end“ des E-Government, also die Schnittstelle zum Kunden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Fakultät Humanwissenschaften / Professur für Pathopsychologie
Author:Jörg Wolstein
Title of the journal / compilation (German):E-Government und virtuelle Organisation
Editor:Dieter Brosch, Harald Mehlich
Place of publication:Wiesbaden
Publisher:Gabler
Year of publication:2005
Pages / Size:Seite 213-226
ISBN:978-3-409-14297-7
Document Type:Part of a book (chapter)
Language:German
Release Date:2018/11/09