Kommunikationswissenschaft : Selbstbeschreibung einer Sozialwissenschaft

  • Eine Theorie der Kommunikationswissenschaft als Funktionssystem der Weltgesellschaft gibt es bisher nicht. Neu ist die Unterscheidung und die Synthese der sechs Kommunikationskomponenten Sinn, Information, Thema, Mitteilung, Gedächtnis und Verstehen, die Kommunikation unter mitweltbedingten Einschränkungen ermöglichen. Für die Funktion, die Kommunikationswissenschaft von anderen Funktionssystemen der Weltgesellschaft unterscheidet, wird das Erneuern bewahrten Kommunikationswissens vorgeschlagen.
  • So far, there is no theory of communication science as a functional system of world society. New is the differentiation and synthesis of six communication components: meaning, information, theme, message, memory and understanding, enabling communication under environmental constraints. As the function that differentiates communication science from other functional systems of world society, the renewal of preserved communication knowledge is proposed.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften / Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft
Author:Manfred Rühl
Edition:1. Auflage
Place of publication:Wiesbaden
Publisher:Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH - Springer VS
Year of publication:2018
Pages / Size:IX, 39 Seiten
Collections:essentials
Keywords:Kommunikationswissenschaft
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-22482-0
ISBN:978-3-658-22481-3
Document Type:Book or monograph
Language:German
Release Date:2018/10/26