Handschriften als Quellen der Sprach- und Kulturwissenschaft. Aktuelle Fragestellungen – Methoden – Probleme. Akten der Nachwuchstagung, Bamberg, 4.–5.12.2015

Manuscripts As Sources of Linguistics and Cultural Studies. Current Issues – Methods – Problems. Proceedings of the post-graduate conference, Bamberg, 4.-5.12.2015

  • Der Tagungsband des Nachwuchskolloquiums „Handschriften als Quellen der Sprach- und Kulturwissenschaft. Aktuelle Fragestellungen – Methoden – Probleme“, das am 4. und 5. Dezember 2015 an der Universität Bamberg abgehalten wurde, vereint Beiträge aus nahezu allen dem Mittelalter zugewandten Disziplinen. Handschriftenbasierte Forschung aus der germanistischen Mediävistik, der historischen Sprachwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte eröffnet eine breite Perspektive auf die mittelalterliche bis frühneuzeitliche Kultur und Gesellschaft, auf die sprachlichen Begebenheiten dieser Epoche, deren Manifestation durch Schreiber und die kodikologische und paläographische Analyse der Schreibumstände sowie die Chancen und Anforderungen einer zeitgemäßen Forschung durch die Nutzbarmachung informationstechnologischer Ressourcen und die Digital Humanities. Mit der vorliegenden Publikation werden Forschungsergebnisse von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, aber auch renommierten Fachvertreterinnen undDer Tagungsband des Nachwuchskolloquiums „Handschriften als Quellen der Sprach- und Kulturwissenschaft. Aktuelle Fragestellungen – Methoden – Probleme“, das am 4. und 5. Dezember 2015 an der Universität Bamberg abgehalten wurde, vereint Beiträge aus nahezu allen dem Mittelalter zugewandten Disziplinen. Handschriftenbasierte Forschung aus der germanistischen Mediävistik, der historischen Sprachwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte eröffnet eine breite Perspektive auf die mittelalterliche bis frühneuzeitliche Kultur und Gesellschaft, auf die sprachlichen Begebenheiten dieser Epoche, deren Manifestation durch Schreiber und die kodikologische und paläographische Analyse der Schreibumstände sowie die Chancen und Anforderungen einer zeitgemäßen Forschung durch die Nutzbarmachung informationstechnologischer Ressourcen und die Digital Humanities. Mit der vorliegenden Publikation werden Forschungsergebnisse von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, aber auch renommierten Fachvertreterinnen und -vertretern aus dem In- und Ausland dergestalt zusammengeführt, dass sich ein vielschichtiges Bild über die aktuelle Situation in der Forschung handschriftlicher Quellen ergibt.show moreshow less
  • The proceedings of the postgraduate conference „Handschriften als Quellen der Sprach- und Kulturwissenschaft. Aktuelle Fragestellungen – Methoden – Probleme“, which was held on 4th and 5th of December 2015 at the University of Bamberg, unifies contributions from almost all medieval disciplines. Manuscript-based research from Germanic medieval studies, historical linguistics, history and art history opens up a broad perspective on medieval and early modern culture and society, on the linguistic characteristics of this period, their manifestation by scribes, the codicological and palaeographic analysis of their writing conditions and the opportunities as well as demands of contemporary research through the utilization of information technology resources and the Digital Humans. The present publication brings together the research results of junior scientists and renowned experts from Germany and abroad in such an extent, that a complex picture emerges of the status quo in research of manuscriptual sources.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften / Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft
Zentrale Einrichtungen und Institute / Zentrum für Mittelalterstudien Bamberg
Author:Anette Kremer, Vincenz Schwab, Sebastian Kempgen, Wernfried Hofmeister, Andrea Hofmeister-Winter, Vreni Wittberger-Markwardt, Luise Czajkowski, Kyra-Christina Holzwarth, David Nisters, Katrin Sturm, Balazs J. Nemes, Ina Serif, Jonas Hermann, Gotthard Kemmether, Rebecca Anna
Editor:Anette Kremer, Vincenz Schwab
Publishing Institution:Zentrum für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Place of publication:Bamberg
Publisher:University of Bamberg Press
Year of publication:2018
Pages / Size:272 Seiten : Illustrationen, Karte
Collections (Serial Number):Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien (13)
To order a print copy: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
To order a print copy:Parallel erschienen als Druckausg. in der University of Bamberg Press, 2018 (21,50 EUR)
SWD-Keyword:Althochdeutsch ; Handschrift ; Geschichte; Deutsch ; Handschrift ; Geschichte 700-1500; Mittelhochdeutsch ; Handschrift ; Geschichte
DDC-Classification:8 Literatur / 83 Deutsche und verwandte Literaturen / 830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
RVK-Classification:GB 3065
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus4-517677
DOI:https://doi.org/10.20378/irbo-51767
ISBN:978-3-86309-535-2
ISBN:978-3-86309-536-9
Document Type:Conference publications
Language:German
Peer Review:Ja
Internationale Verbreitung:Nein
Publishing Institution:University of Bamberg Press, Universitätsbibliothek Bamberg
Release Date:2018/08/24
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-SA - Namensnennung - Nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International