Musikpolitik im Kemalismus: Die Zeitschrift Radyo zwischen 1941 und 1949

The Politics of Music in Kemalism: The Radio Magazine Radyo between 1941 and 1949

  • Im Zentrum dieser Untersuchung steht die Frage, inwieweit in der Türkei der 1940er Jahre die theoretischen Grundsätze der kemalistischen Musikpolitik innerhalb des staatlichen Rundfunks in die Praxis umgesetzt wurden. Als Hauptquelle diente die türkische Rundfunkzeitschrift Radyo, die von 1941 bis 1949 monatlich erschien und einen qualitativen wie quantitativen Einblick in das Konzept, die Gestaltung und die Durchführung des Musikprogramms von Radio Ankara erlaubt. Das Ziel der türkischen Musikpolitik bestand darin, eine türkische Nationalmusik zu erschaffen, indem man nach den Leitlinien von Ziya Gökalp die türkische Volksmusik mit Techniken der westlichen Kunstmusik verband. Damit war in erster Linie die Harmonisierung der türkischen Volksmusik gemeint. In den 1940er Jahren ist festzustellen, dass diese Leitlinien wie bisher ihre Gültigkeit besaßen, jedoch bei der Etablierung der Nationalmusik nun auch die bisher ausgeschlossene osmanische Kunstmusik berücksichtigt wurde. Während sich die polyphonisierten Volkslieder bei den Hörern Im Zentrum dieser Untersuchung steht die Frage, inwieweit in der Türkei der 1940er Jahre die theoretischen Grundsätze der kemalistischen Musikpolitik innerhalb des staatlichen Rundfunks in die Praxis umgesetzt wurden. Als Hauptquelle diente die türkische Rundfunkzeitschrift Radyo, die von 1941 bis 1949 monatlich erschien und einen qualitativen wie quantitativen Einblick in das Konzept, die Gestaltung und die Durchführung des Musikprogramms von Radio Ankara erlaubt. Das Ziel der türkischen Musikpolitik bestand darin, eine türkische Nationalmusik zu erschaffen, indem man nach den Leitlinien von Ziya Gökalp die türkische Volksmusik mit Techniken der westlichen Kunstmusik verband. Damit war in erster Linie die Harmonisierung der türkischen Volksmusik gemeint. In den 1940er Jahren ist festzustellen, dass diese Leitlinien wie bisher ihre Gültigkeit besaßen, jedoch bei der Etablierung der Nationalmusik nun auch die bisher ausgeschlossene osmanische Kunstmusik berücksichtigt wurde. Während sich die polyphonisierten Volkslieder bei den Hörern einer gewissen Beliebtheit erfreuten, konnten sich die anderen Produkte der türkischen Nationalmusik wie Sinfonien, Opern usw. nicht durchsetzen. Neben der geringen Beliebtheit der westlichen Klassik dürften vermutlich zwei weitere Faktoren eine entscheidende Rolle für den geringen Erfolg der türkischen Musikpolitik gespielt haben. Erstens befand sich die türkische Nationalmusik in den 1940er Jahren noch in ihrer Aufbau- und Entwicklungsphase und zweitens sollte sie schließlich mit der Abwahl der CHP Anfang der 1950er Jahre ihre staatliche Förderung verlieren.zeige mehrzeige weniger
  • This thesis analyses the politics of music during the 1940s in Turkey. The main issue is to what extent the theoretical concepts of Kemalist politics of music were realized on Radio Ankara, the state-run and only radio station of Turkey of that time. For answering this question the radio magazine Radyo, published monthly between 1941 and 1949 by Radio Ankara, was used as primary source because this magazine allows gaining a quantitative and qualitative insight into the concept, the organization and the realization of the music program of Radio Ankara. The aim of the Turkish politics of music was to create a national music based on a synthesis of Turkish folk music and techniques of western art music. This synthesis, developed by the ideas of Ziya Gökalp, consisted first and foremost in making Turkish folk tunes polyphonic. During the 1940s this policy was still pursued but now it was allowed to include the formerly discarded ottoman art music in this process. Whereas the polyphonic folk tunes became popular among the listeners of RadThis thesis analyses the politics of music during the 1940s in Turkey. The main issue is to what extent the theoretical concepts of Kemalist politics of music were realized on Radio Ankara, the state-run and only radio station of Turkey of that time. For answering this question the radio magazine Radyo, published monthly between 1941 and 1949 by Radio Ankara, was used as primary source because this magazine allows gaining a quantitative and qualitative insight into the concept, the organization and the realization of the music program of Radio Ankara. The aim of the Turkish politics of music was to create a national music based on a synthesis of Turkish folk music and techniques of western art music. This synthesis, developed by the ideas of Ziya Gökalp, consisted first and foremost in making Turkish folk tunes polyphonic. During the 1940s this policy was still pursued but now it was allowed to include the formerly discarded ottoman art music in this process. Whereas the polyphonic folk tunes became popular among the listeners of Radio Ankara to a certain degree, the other products of Turkish national music like symphonies, operas etc. could not gain acceptance by the listeners. Aside from the low popularity of western art music two other factors probably played an essential role in the low success of Turkish politics on music. Firstly, Turkish national music was still in a phase of construction and development during the 1940s and secondly, it finally lost government support when the CHP was voted out of government at the beginning of the 1950s.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS
  • Export nach XML

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Fakultät / Lehrstuhl:Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften / Lehrstuhl für Turkologie
Autor(en):Patrick Bartsch
Betreuer:Klaus Kreiser, Max Peter Baumann
Verlagsort:Bamberg
Verlag:Univ. of Bamberg Press
Erscheinungsjahr:2011
Seitenzahl / Größe (KB):337 S.: graph. Darst., Kt. + 1 CD-ROM u.d.T.: Die Bibliografie der Zeitschrift Radyo
Schriftenreihen/Serie (Bandnummer):Bamberger Orientstudien (2)
Anmerkungen:
Zugl.: Bamberg, Univ., Diss., 2008
Jahr der Erstpublikation / Fertigstellung:2008
Quelle/Weitere Ausgabe:Parallel erschienen als Druckausg. in der University of Bamberg Press, 2011 (36,50 EUR)
Zur Bestellung der Druckausgabe: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
SWD-Schlagwort(e):Türkei ; Musikpolitik ; Nationalismus ; Geschichte 1941 - 1949 ; Online-Publikation
Freie Schlagwort(e):Kemalismus; Musikpolitik; Radio Ankara; Rundfunk; Türkei
Kemalism; Politics of Music; Radio Ankara; Radio Broadcasting; Turkey
DDC-Sachgruppe:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 07 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen / 070 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
7 Künste und Unterhaltung / 78 Musik / 780 Musik
9 Geschichte und Geografie / 95 Geschichte Asiens / 950 Geschichte Asiens; des Fernen Ostens
RVK - Regensburger Verbundklassifikation:EH 5355 ; MH 62930 ; NQ 8842
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus-3454
ISBN:978-3-86309-027-2
ISBN:978-3-86309-028-9
Dokumentart:Dissertation
Sprache(n):Deutsch
Veröffentlichende Institution:University of Bamberg Press, Universitätsbibliothek Bamberg
Datum der Freischaltung:18.06.2012

$Rev: 13581 $