Situative Anforderungen an den Controller. Überblick und gesamthafte Ergebnisse

  • In der hier vorliegenden Studie wird von der These ausgegangen, dass der Erfolg und die Qualität des Controllings ganz entscheidend davon abhängen, inwiefern die jeweilig tätigen Controller die an sie gestellten Anforderungen auch erfüllen können. Um dies sicherzustellen ist es notwendig, zunächst die entsprechenden Anforderungen des Controllings zu identifizieren. Bisherige Ansätze haben im Zusammenhang der Identifizierung bedeutender Anforderungen an Controller bislang allerdings nur spärlich den situativen Charakter eben jener An-forderungen in den Mittelpunkt gerückt. So grenzt sich die vorliegende Studie von bisherigen Untersuchungen insbesondere dahingehend ab, spezifische situative Einflussfaktoren auf die jeweiligen Controller-Anforderungen zu ermitteln. Um dieses Ziel zu erreichen und in Ergänzung zu bereits bestehenden theoretischen und empirisch-qualitativen Untersuchungen, wurde hierfür eine Online-Fragebogen-Erhebung durchgeführt. Dabei wurden im Zuge dieses quantitativ-empirischen Vorgehens eineIn der hier vorliegenden Studie wird von der These ausgegangen, dass der Erfolg und die Qualität des Controllings ganz entscheidend davon abhängen, inwiefern die jeweilig tätigen Controller die an sie gestellten Anforderungen auch erfüllen können. Um dies sicherzustellen ist es notwendig, zunächst die entsprechenden Anforderungen des Controllings zu identifizieren. Bisherige Ansätze haben im Zusammenhang der Identifizierung bedeutender Anforderungen an Controller bislang allerdings nur spärlich den situativen Charakter eben jener An-forderungen in den Mittelpunkt gerückt. So grenzt sich die vorliegende Studie von bisherigen Untersuchungen insbesondere dahingehend ab, spezifische situative Einflussfaktoren auf die jeweiligen Controller-Anforderungen zu ermitteln. Um dieses Ziel zu erreichen und in Ergänzung zu bereits bestehenden theoretischen und empirisch-qualitativen Untersuchungen, wurde hierfür eine Online-Fragebogen-Erhebung durchgeführt. Dabei wurden im Zuge dieses quantitativ-empirischen Vorgehens eine Nettobeteiligung von 631 (teil-)ausgefüllten Fragebögen erreicht. Im vorliegenden Ergebnisbericht werden die hierdurch erzeugten Ergebnisse in rein deskriptiver Weise dargelegt.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften / Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung und Controlling
Author:Wolfgang Becker, Bianca Brandt, Robert Ebner, Robert Holzmann
Place of publication:Bamberg
Publisher:opus
Year of publication:2013
Pages / Size:IX, 53 S. : Ill., graph. Darst.
Collections (Serial Number):Bamberger Betriebswirtschaftliche Beiträge (191)
SWD-Keyword:Controller ; Berufsanforderung ; Arbeitsanforderung ; Online-Publikation
Keywords:Anforderungen; Controller
DDC-Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft
RVK-Classification:QP 361
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus4-30480
ISBN:978-3-942099-34-9
Document Type:Working paper
Language:German
Publishing Institution:Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Release Date:2013/02/06
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht