• Treffer 5 von 68
Zurück zur Trefferliste

Normung der KorroPad-Prüfung zum Nachweis lochkorrosionsanfälliger Oberflächen und Werkstoffzustände

  • Mit der KorroPad-Prüfung kann die Lochkorrosionsbeständigkeit nichtrostender Stähle auf sehr einfache, schnelle und kostengünstige Weise eingeschätzt werden. Das KorroPad ist damit für Hersteller, Verarbeiter und Anwender nichtrostender Stähle eine interessante Alternative zu zeitintensiven Langzeitversuchen und komplexen elektrochemischen Untersuchungsmethoden. Die prinzipiellen Funktionsweise der KorroPad-Prüfung wird im Vortrag beschrieben, um anschließend verschiedene Anwendungen vorzustellen. Exemplarisch werden dazu die Bewertung von Schleif-, Strahl- und Passivierungsprozessen, die der Einfluss von Schwefel und die werkstoffbezogene Nachweisgrenze der KorroPad-Prüfung. Abschließend wird auf ein geplantes Vorhaben zur Normung der KorroPad-Prüfung eingegangen.

Volltext Dateien herunterladen

  • V36_DIN_WIPANO_KorroPad_2018.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Paul Rosemann
Koautoren/innen:Andreas Burkert
Dokumenttyp:Vortrag
Veröffentlichungsform:Präsentation
Sprache:Deutsch
Jahr der Erstveröffentlichung:2018
Organisationseinheit der BAM:7 Bauwerkssicherheit
7 Bauwerkssicherheit / 7.6 Korrosion und Korrosionsschutz
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Freie Schlagwörter:KorroPad; Korrosion; Korrosionsbeständigkeit; Korrosionsprüfung; Lochkorrosion; Nichtrostender Stahl; Normung; Werkstoffprüfung
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Material
Material / Life Cycle von Komponenten
Material / Degradation von Werkstoffen und Materialien
Material / Materialien und Stoffe
Veranstaltung:Arbeitskreissitzung des DIN-NA 062-01-77 AA „Korrosionsprüfverfahren“
Veranstaltungsort:Berlin, Germany
Beginndatum der Veranstaltung:28.02.2018
Verfügbarkeit des Volltexts:Volltext-PDF im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:17.12.2018
Referierte Publikation:Nein