• Treffer 46 von 75
Zurück zur Trefferliste

Verdichtungsinjektionen - numerische und experimentelle Betrachtungen

  • Die Verdichtungsinjektion stellt ein Verfahren in der Geotechnik dar, bei dem der Baugrund durch Einpressen eines Mörtels mit hoher innerer Reibung verdichtet wird, ohne ihn aufzubrechen. Dieses Verfahren wird weithin verwendet zur Setzungskontrolle oder Erhöhung der Tragfähigkeit des Baugrunds unter neuen bzw. bestehenden Bauwerken. Da die Injektion innerhalb des Bodens stattfindet, ist eine visuelle Beurteilung des Verdichtungserfolgs nicht möglich. Bisher beruht die Beurteilung bzw. Bewertung daher zumeist auf Erfahrungen. Ziel ist es somit mittels numerischer und experimenteller Untersuchungen eine Methode zu erschaffen, die es ermöglicht den Verdichtungserfolg nicht nur vorherzusagen sondern auch bezüglich der Materialparameter des Injektionsguts zu optimieren. Bezüglich der Numerik werden sowohl die grundsätzliche Eignung als auch die ersten notwendigen Anpassungen der impliziten "Material Point Method" zur Simulation einer Verdichtungsinjektion präsentiert. Für dieDie Verdichtungsinjektion stellt ein Verfahren in der Geotechnik dar, bei dem der Baugrund durch Einpressen eines Mörtels mit hoher innerer Reibung verdichtet wird, ohne ihn aufzubrechen. Dieses Verfahren wird weithin verwendet zur Setzungskontrolle oder Erhöhung der Tragfähigkeit des Baugrunds unter neuen bzw. bestehenden Bauwerken. Da die Injektion innerhalb des Bodens stattfindet, ist eine visuelle Beurteilung des Verdichtungserfolgs nicht möglich. Bisher beruht die Beurteilung bzw. Bewertung daher zumeist auf Erfahrungen. Ziel ist es somit mittels numerischer und experimenteller Untersuchungen eine Methode zu erschaffen, die es ermöglicht den Verdichtungserfolg nicht nur vorherzusagen sondern auch bezüglich der Materialparameter des Injektionsguts zu optimieren. Bezüglich der Numerik werden sowohl die grundsätzliche Eignung als auch die ersten notwendigen Anpassungen der impliziten "Material Point Method" zur Simulation einer Verdichtungsinjektion präsentiert. Für die experimentellen Untersuchungen wurde eigens ein Versuchsstand konstruiert, in dem es möglich ist, den Injektionsprozess an einer Glasscheibe zu beobachten und mittels digitaler Bildverarbeitung zu bewerten.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

  • Workshop-Large-Deformations_GEISSLER_Verdichtungsinjektionen_Numerische-und-experimentelle-Betrachtungen_2017-06-13.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Peter Geißler
Dokumenttyp:Vortrag
Veröffentlichungsform:Präsentation
Sprache:Deutsch
Jahr der Erstveröffentlichung:2017
Organisationseinheit der BAM:7 Bauwerkssicherheit
7 Bauwerkssicherheit / 7.2 Ingenieurbau
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Angewandte Physik
Freie Schlagwörter:Digitale Bildverarbeitung; Nichtlinearitäten; Updated Lagrange Formulierung; Verdichtungsinjektionen; u-p-Formulierung
Close range photogrammetry; Material point method; Particle image velocimetry
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Energie
Veranstaltung:Workshop "Große Verformungen"
Veranstaltungsort:Berlin, Germany
Beginndatum der Veranstaltung:13.06.2017
Enddatum der Veranstaltung:13.06.2017
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:06.07.2017
Referierte Publikation:Nein