• Treffer 2 von 6
Zurück zur Trefferliste

WinConFat - Materialermüdung von On- und Offshore Windenergieanlagen aus Stahlbeton und Spannbeton unter hochzyklischer Beanspruchung - Teilvorhaben der BAM - Einfluss von Probengeometrie und -größe auf die Ermüdung von Beton

  • Das weltweite Wachstum der Windindustrie birgt neue Herausforderungen im speziellen für Betonstrukturen als Teil von Türmen, Verbindungselementen und Fundamenten von Windkraftanlagen. Aus der hochzyklischen Belastung in diesen Strukturen folgt eine große Bedeutung für das Thema mechanische Ermüdung. Eine gründliche Abschätzung der Ermüdungsfestigkeit von Beton bedarf deshalb einer zuverlässigen und experimentellen Datenbasis sowie der Entwicklung von standardisierten Prüfmethoden. Dieses Poster präsentiert erste Ergebnisse eines laufenden Forschungsprojektes an der BAM, welches Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanzierten Verbundvorhabens WinConFat ist. Das Teilvorhaben untersucht den Einfluss der Probengröße und Schlankheit von verschiedenen Proben auf das Ermüdungsverhalten von ultrahochfestem. Neben der Ermüdungsfestigkeit wird der Ermüdungsprozess mit verschiedenen Methoden charakterisiert. Dehnungsmessungen werden verwendet um den lastabhängigen E-ModulDas weltweite Wachstum der Windindustrie birgt neue Herausforderungen im speziellen für Betonstrukturen als Teil von Türmen, Verbindungselementen und Fundamenten von Windkraftanlagen. Aus der hochzyklischen Belastung in diesen Strukturen folgt eine große Bedeutung für das Thema mechanische Ermüdung. Eine gründliche Abschätzung der Ermüdungsfestigkeit von Beton bedarf deshalb einer zuverlässigen und experimentellen Datenbasis sowie der Entwicklung von standardisierten Prüfmethoden. Dieses Poster präsentiert erste Ergebnisse eines laufenden Forschungsprojektes an der BAM, welches Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanzierten Verbundvorhabens WinConFat ist. Das Teilvorhaben untersucht den Einfluss der Probengröße und Schlankheit von verschiedenen Proben auf das Ermüdungsverhalten von ultrahochfestem. Neben der Ermüdungsfestigkeit wird der Ermüdungsprozess mit verschiedenen Methoden charakterisiert. Dehnungsmessungen werden verwendet um den lastabhängigen E-Modul zu berechnen. Darüber hinaus geben die Ultraschall- und Schallemissionsprüfung einen tieferen Einblick in den Schädigungsprozess. Die Ergebnisse werden zu der Verbesserung von Bemessungsvorschriften beitragen.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

  • 2019_Frei-WinConFat.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Vivian Frei
Koautoren/innen:Stephan Pirskawetz, Marc Thiele, Andreas Rogge
Dokumenttyp:Posterpräsentation
Veröffentlichungsform:Präsentation
Sprache:Deutsch
Jahr der Erstveröffentlichung:2019
Organisationseinheit der BAM:7 Bauwerkssicherheit
7 Bauwerkssicherheit / 7.1 Baustoffe
7 Bauwerkssicherheit / 7.2 Ingenieurbau
7 Bauwerkssicherheit / 7.0 Abteilungsleitung und andere
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Angewandte Physik
Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurbau
Freie Schlagwörter:Fatigue; High-strength concrete; Non destructive testing; Ultrasonic testing
Compressive Cyclic loading
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Energie
Infrastruktur
Infrastruktur / Sicherheit und Lebensdauer von Bauwerken
Material
Material / Degradation von Werkstoffen und Materialien
Energie / Erneuerbare Energien
Veranstaltung:Themenfeldtag Material 2019
Veranstaltungsort:Berlin, Germany
Beginndatum der Veranstaltung:03.12.2019
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:18.12.2019
Referierte Publikation:Nein