• Treffer 1 von 2
Zurück zur Trefferliste

Ein Kunststoff, der sich erinnert - Einsatzchancen von thermoplastischem Polyurethan mit Formgedächtnis

  • Ein neu entwickeltes thermoplastisches Polyurethan (TPU) ist alles andere als „vergesslich". Formteile aus dem Material lassen sich in einer temporären Form fixieren und wieder nahezu in ihre ursprüngliche Gestalt zurückverwandeln. Dieser Formgedächtniseffekt hat gute Anwendungschancen - vom Marken- und Produktschutz über den Maschinen- und Automobilbau, bis hin zur Freizeit- und Spielzeugindustrie.

Volltext Dateien herunterladen

  • Ein Kunststoff, der sich erinnert.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:J. Hättig, W. Bräuer, Thorsten Pretsch
Dokumenttyp:Zeitschriftenartikel
Veröffentlichungsform:Verlagsliteratur
Sprache:Deutsch
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Der Konstrukteur
Jahr der Erstveröffentlichung:2013
Organisationseinheit der BAM:6 Materialschutz und Oberflächentechnik
6 Materialschutz und Oberflächentechnik / 6.5 Polymere in Life Science und Nanotechnologie
Verlag:Vereinigte Fachverl.
Verlagsort:Mainz
Jahrgang/Band:4
Erste Seite:92
Letzte Seite:94
Freie Schlagwörter:Desmopan DP 2795A SMP; Folientunnel; Formgdächtnispolymer; Färbeverfahren; Guest diffusion; Produkt und Markenschutz; QR code; Schaltbare Etiketten; Selbst-aufrichtende Treibhäuser; Shape memory polymer; Smarte Etiketten; Smartphone; TPU Folie; Thermoplastisches Polyurethan (TPU)
ISSN:0344-4570
Verfügbarkeit des Volltexts:Volltext-PDF im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:20.02.2016
Referierte Publikation:Nein