• Treffer 2 von 3
Zurück zur Trefferliste

Risserkennung an Bohrlochproben

  • Es wird eine neu entwickelte Methode zur Thermographiebasierten Rissmessung vorgestellt. Darüber hinaus wird eine numerische Vorarbeit präsentiert, die zeigt, dass anhand der gemeisamen Auswertung der Versuchsdaten aus unterschiedlicher Sensorik die Möglichkeit besteht, die unter Ermüdungsbelastung in Bohrlochproben auftretenden Risse in Geometriekategorien zu unterteilen.

Volltext Dateien herunterladen

  • V8_Butz.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Adam Butz
Koautoren/innen:Bernard Fedelich, Birgit Rehmer, Sebastian Schmitz
Dokumenttyp:Vortrag
Veröffentlichungsform:Präsentation
Sprache:Deutsch
Jahr der Erstveröffentlichung:2018
Organisationseinheit der BAM:5 Werkstofftechnik
5 Werkstofftechnik / 5.2 Experimentelle und modellbasierte Werkstoffmechanik
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Freie Schlagwörter:LCF; Thermographie
Crack; Data Fusion
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Material
Material / Life Cycle von Komponenten
Veranstaltung:Tagung Werkstoffprüfung 2018
Veranstaltungsort:Bad Neuenahr, Germany
Beginndatum der Veranstaltung:06.12.2018
Enddatum der Veranstaltung:07.12.2018
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:12.12.2018
Referierte Publikation:Nein