• Treffer 2 von 255
Zurück zur Trefferliste

Hochreaktive Zementkomponenten aus Stahlwerksschlacken verbessern Ökologie und Ökonomie

  • Stahlwerksschlacken besitzen keine ausgeprägte Hydraulizität. Deshalb haben sie bislang als Kompositmaterial im Zement noch keine Verbreitung gefunden. Stattdessen werden LD-Konverter- und Elektroofen-Schlacken insbesondere im Straßenbau in ungebundenen Tragschichten, aber auch in bituminös gebundenen Trag- und Deckschichten eingesetzt. Das Ziel einer zentralen Forschungsaufgabe bei der Loesche GmbH war und ist die Modifizierung dieser Schlacken, um daraus Produkte mit hohen Gebrauchswerteigenschaften zu generieren. Durch die Modifikationen soll hydraulisch hochreaktives Material bei gleichzeitiger Rückgewinnung des Metallinhaltes erzeugt werden.

Volltext Dateien herunterladen

  • Adamczyk_et_al - Hochreaktive Zementkomponenten aus Stahlwerksschlacken verbessern Oekologie und Oekonomie.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:H. Wulfert, M. Keyßner, H.M. Ludwig, Burkart Adamczyk, A. Schiffers
Dokumenttyp:Zeitschriftenartikel
Veröffentlichungsform:Verlagsliteratur
Sprache:Deutsch
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Stahl und Eisen
Jahr der Erstveröffentlichung:2014
Organisationseinheit der BAM:4 Material und Umwelt
4 Material und Umwelt / 4.4 Thermochemische Reststoffbehandlung und Wertstoffrückgewinnung
Herausgeber (Institution):Verein Deutscher Eisenhüttenleute
Verlag:Verl. Stahleisen
Verlagsort:Düsseldorf
Jahrgang/Band:133
Ausgabe/Heft:12
Erste Seite:45
Letzte Seite:50
Freie Schlagwörter:Alit; Hydraulizität; LD-Schlacke; Lichtbogenofen; Stahlwerkschlacke; Zement
ISSN:0340-4803
ISSN:0340-479x
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:20.02.2016
Referierte Publikation:Ja
Datum der Eintragung als referierte Publikation:07.04.2014