• Treffer 13 von 16
Zurück zur Trefferliste

Untersuchungen zur Provenienz von Gläsern aus dem Kloster Maulbronn

  • Das eindrucksvolle Kulturdenkmal Kloster Maulbronn (1147/48–1555) gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Seit der Aufnahme des Klosters in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes im Jahr 1993 ist es eines der meistbesuchten Kulturdenkmäler in Baden-Württemberg. Glasfragmente ohne Schwarzlotbemalung, die im Klosterhof geborgen wurden, stammen vermutlich aus einer früheren Verglasung des Klosters. Die Bestimmung ihrer chemischen Zusammensetzung erfolgte mit dem Ziel, durch den Vergleich mit vorhandenen Analysenergebnissen aus der Literatur Rückschlüsse auf Glashütten zu ziehen, in denen diese Gläser hergestellt worden sein könnten.

Volltext Dateien herunterladen

  • AIHV_20eCongres_Torge.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Manfred Torge
Persönliche Herausgeber/innen:S. Wolf, A. du Pury-Gysel
Dokumenttyp:Beitrag zu einem Tagungsband
Veröffentlichungsform:Verlagsliteratur
Sprache:Deutsch
Titel des übergeordneten Werkes (Französisch):ANNALES du 20e CONGRÈS de l’ASSOCIATION INTERNATIONALE pour l’HISTOIRE du VERRE
Jahr der Erstveröffentlichung:2017
Organisationseinheit der BAM:4 Material und Umwelt
4 Material und Umwelt / 4.5 Kunst- und Kulturgutanalyse
Herausgeber (Institution):AIHV-ASSOCIATION INTERNATIONALE pour l’HISTOIRE du VERRE
Verlag:Verlag Marie Leidorf GmbH
Verlagsort:Rahden/Westf., Germany
Erste Seite:680
Letzte Seite:683
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Freie Schlagwörter:Archäometie; Glasanalysen
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Material
Veranstaltung:20e CONGRÈS de l’ASSOCIATION INTERNATIONALE pour l’HISTOIRE du VERRE
Veranstaltungsort:Fribourg/Romont, Switzerland
Beginndatum der Veranstaltung:07.09.2017
Enddatum der Veranstaltung:11.09.2015
ISBN:978-3-86757-024-4
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:16.10.2017
Referierte Publikation:Nein