• Treffer 2 von 6
Zurück zur Trefferliste

Reduktion von Lüftungstechnik durch den Einsatz klimasteuernder Naturbaustoffe - Ergebnisse aus dem EU Forschungsvorhaben H-House und der Baupraxis

Reducing the need for mechanical ventilation through the use of climate-responsive natural building materials - Results from the EU research project H-House and building practice

  • Die größten Ressourcenverbraucher unserer Zeit sind die Gebäude oder Behausungen des Menschen sowohl in der Phase der Errichtung als auch im Betrieb. Der Gebäudesektor und damit auch die Architektur verbrauchen in Deutschland ca. 50 % der fossilen Energieressourcen und verursachen ca. 60 % des gesamten Müllaufkommens mit dem zugehörigen Bedarf an Ressourcen in der Errichtung. Öl, Stahl und Beton haben uns Glauben gemacht die natürlichen Begebenheiten bei der Gestaltung von Gebäuden wenig beachten zu müssen. Immer neue Techniken zum Betrieb und zur Klimatisierung von Gebäuden waren die Zukunft. Der Klimawandel und die Ressourcenknappheit sind Aufforderungen zur Veränderung. Das Voranschreiten der Reform des Bauwesens hat somit zentrale Bedeutung zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele und um unsere Gesellschaft zukunftsfähig zu machen. Klimaangepasste Architekturkonzepte und die Verwendung von klimaaktiven Naturbaustoffen werden einen wesentlichen Beitrag zum RessourcenschutzDie größten Ressourcenverbraucher unserer Zeit sind die Gebäude oder Behausungen des Menschen sowohl in der Phase der Errichtung als auch im Betrieb. Der Gebäudesektor und damit auch die Architektur verbrauchen in Deutschland ca. 50 % der fossilen Energieressourcen und verursachen ca. 60 % des gesamten Müllaufkommens mit dem zugehörigen Bedarf an Ressourcen in der Errichtung. Öl, Stahl und Beton haben uns Glauben gemacht die natürlichen Begebenheiten bei der Gestaltung von Gebäuden wenig beachten zu müssen. Immer neue Techniken zum Betrieb und zur Klimatisierung von Gebäuden waren die Zukunft. Der Klimawandel und die Ressourcenknappheit sind Aufforderungen zur Veränderung. Das Voranschreiten der Reform des Bauwesens hat somit zentrale Bedeutung zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele und um unsere Gesellschaft zukunftsfähig zu machen. Klimaangepasste Architekturkonzepte und die Verwendung von klimaaktiven Naturbaustoffen werden einen wesentlichen Beitrag zum Ressourcenschutz erbringen.zeige mehrzeige weniger
  • More resources are consumed for the construction and use of buildings and dwellings than in any other industry. The building sector, and by extension architecture, is responsible for consuming around 50 % of fossil fuels in Germany and produces around 60 % of the entire volume of waste together with the resources used for the construction of buildings. Oil, steel and concrete has led us to believe that we can overcome the laws of nature in the design of our buildings, and for years we have devised ever new technologies for controlling building climate and operating our buildings. But the onset of climate change and the continuing depletion of resources signals a need for Change. To achieve our declared sustainability goals, and to better equip society for the future, it is vital that we effect reforms in the building sector. Climate-adaptive architectural concepts and the use of climateresponsive natural building materials can potentially make a major contribution to conservingMore resources are consumed for the construction and use of buildings and dwellings than in any other industry. The building sector, and by extension architecture, is responsible for consuming around 50 % of fossil fuels in Germany and produces around 60 % of the entire volume of waste together with the resources used for the construction of buildings. Oil, steel and concrete has led us to believe that we can overcome the laws of nature in the design of our buildings, and for years we have devised ever new technologies for controlling building climate and operating our buildings. But the onset of climate change and the continuing depletion of resources signals a need for Change. To achieve our declared sustainability goals, and to better equip society for the future, it is vital that we effect reforms in the building sector. Climate-adaptive architectural concepts and the use of climateresponsive natural building materials can potentially make a major contribution to conserving resources.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

  • Lehm 2016_Inhaltsverzeichnis_Impressum.pdf
    deu
  • lehm2016_b_klinge-roswag-fontana-hoppe-richter-sjoestroem_de.pdf
    deu
  • lehm2016_b_klinge-roswag-fontana-hoppe-richter-sjoestroem_en.pdf
    eng

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:A. Klinge, E. Roswag-Klinge, Patrick Fontana, Johannes Hoppe, Matthias Richter, C. Sjöström
Dokumenttyp:Beitrag zu einem Tagungsband
Veröffentlichungsform:Graue Literatur
Sprache:Mehrsprachig
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Lehm 2016 - Tagungsbeiträge der 7. Internationalen Fachtagung für Lehmbau
Titel des übergeordneten Werkes (Englisch):Lehm 2016 - Proceedings of the 7th International Conference on Building with Earth
Jahr der Erstveröffentlichung:2016
Organisationseinheit der BAM:4 Material und Umwelt
4 Material und Umwelt / 4.2 Materialien und Luftschadstoffe
7 Bauwerkssicherheit
7 Bauwerkssicherheit / 7.1 Baustoffe
Herausgeber (Institution):Dachverband Lehm e. V.
Verlag:Eigenverlag Dachverband Lehm e. V.
Verlagsort:Weimar
Erste Seite:1
Letzte Seite:15
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Sanitär- und Kommunaltechnik; Umwelttechnik
Freie Schlagwörter:Baustoffe; Hygroskopische Lehm- und Holzbaustoffe; Luftdichte Gebäudehülle; Natürliche Belüftung; Schadstoffemission von Baustoffen
Air-tight building envelope; Building materials; Emission of pollutants from building materials; Hygroscopic earthen and wooden building materials; Natural ventilation
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Umwelt
Umwelt / Umweltverhalten von Materialien und Produkten
Material
Material / Life Cycle von Komponenten
Veranstaltung:Lehm 2016 - 7. Internationale Fachtagung für Lehmbau - 7th International Conference on Building with Earth
Veranstaltungsort:Weimar, Germany
Beginndatum der Veranstaltung:12.11.2016
Enddatum der Veranstaltung:14.11.2016
Bemerkung:
Volltext (PDF) in deutsch und englisch - Full text (PDF) in German and English
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:19.01.2017
Referierte Publikation:Nein