• Treffer 2 von 8
Zurück zur Trefferliste

Der neue Jetfire-Prüfstand der BAM

  • Die BAM – Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung führt schon seit vielen Jahren auf zwei Brand- prüfständen Brandprüfungen z.B. an Transport- und Lagerbehältern für radioaktive Stoffe oder zur Prüfung von Brandschutzbeschichtungen durch. Als Brandmedium wird auf diesen Prüfständen Flüssiggas (Propan- Butan-Gemisch C) eingesetzt, mit dem die Prüfobjekte simulierten Unfallfeuern ausgesetzt werden. Mit dem neuen Jetfire – Prüfstand der BAM können seit Anfang 2018 diverse Belastungsszenarien nach den Anforde- rungen der ISO22899-1:2007 [1] simuliert werden.

Volltext Dateien herunterladen

  • TS654-Borch_1.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Jörg Borch, Frank Otremba
Dokumenttyp:Zeitschriftenartikel
Veröffentlichungsform:Verlagsliteratur
Sprache:Deutsch
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Technische Sicherheit
Jahr der Erstveröffentlichung:2018
Organisationseinheit der BAM:3 Gefahrgutumschließungen
3 Gefahrgutumschließungen / 3.2 Gefahrguttanks und Unfallmechanik
Verlag:Springer-VDI-Verl.
Verlagsort:Düsseldorf
Jahrgang/Band:8
Ausgabe/Heft:4
Erste Seite:25
Letzte Seite:27
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurbau
Freie Schlagwörter:Jetfire; Prüftstand
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Infrastruktur
Infrastruktur / Fire Science
URL:https://www.technische-sicherheit.de/ts/article.php?data[article_id]=89195
ISSN:2191-0073
Verfügbarkeit des Dokuments:Datei im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:03.05.2018
Referierte Publikation:Nein