Großmaßstäbliche Versuche zum Zugtragverhalten von Rammpfählen

  • Die Motivation für den hier vorgestellten Forschungsvorhaben liegt in den offenen Fragen bezüglich der Pfahlgründungen für Offshore Windenergieanlagen, die aktuell in zunehmender Zahl in den deutschen Gewässern installiert werden. Aus den unterschiedlichen Gründungsvarianten, die für den Offshore-Bereich normalerweise in Betracht kommen, zeichnen sich die Multi-Pfahl Varianten (also die Tripod- und Jacket-Gründungen) für eine vorwiegende axiale Komponente unter zyklischer Belastung aus. So werden die zyklische Momente aus Wind- und Wellenbelastung als zyklischen Kräftepaare an gegenüberliegenden Pfählen übertragen. Bei extremen Sturmereignissen können die Pfähle sogar aus den Druckbereich gezogen werden, was oft Bemessungsrelevant ist und technisch ein Neuland darstellt. Grundlegende Fragen zum Tragverhalten unter Zuglasten, wie z.B. die Minderung der Mantelreibung auf Zug oder die Möglichkeit einer zyklischen Degradation, bleiben noch offen und werden oft lediglich anhand von AnnahmenDie Motivation für den hier vorgestellten Forschungsvorhaben liegt in den offenen Fragen bezüglich der Pfahlgründungen für Offshore Windenergieanlagen, die aktuell in zunehmender Zahl in den deutschen Gewässern installiert werden. Aus den unterschiedlichen Gründungsvarianten, die für den Offshore-Bereich normalerweise in Betracht kommen, zeichnen sich die Multi-Pfahl Varianten (also die Tripod- und Jacket-Gründungen) für eine vorwiegende axiale Komponente unter zyklischer Belastung aus. So werden die zyklische Momente aus Wind- und Wellenbelastung als zyklischen Kräftepaare an gegenüberliegenden Pfählen übertragen. Bei extremen Sturmereignissen können die Pfähle sogar aus den Druckbereich gezogen werden, was oft Bemessungsrelevant ist und technisch ein Neuland darstellt. Grundlegende Fragen zum Tragverhalten unter Zuglasten, wie z.B. die Minderung der Mantelreibung auf Zug oder die Möglichkeit einer zyklischen Degradation, bleiben noch offen und werden oft lediglich anhand von Annahmen berücksichtigt, wenn überhaupt.zeige mehrzeige weniger

Volltext Dateien herunterladen

  • Karabeliov_et_al_CVK-TUGraz_2017_final.pdf
    deu

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Autoren/innen:Pablo Cuéllar
Koautoren/innen:K. Karabeliov, Matthias Baeßler
Dokumenttyp:Vortrag
Veröffentlichungsform:Präsentation
Sprache:Deutsch
Jahr der Erstveröffentlichung:2017
Organisationseinheit der BAM:7 Bauwerkssicherheit
7 Bauwerkssicherheit / 7.2 Ingenieurbau
DDC-Klassifikation:Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / Ingenieurwissenschaften / Ingenieurbau
Freie Schlagwörter:Offshore Windenergieanlagen; Pfahlgründungen; Zugtragfähigkeit; Zyklisches Tragverhalten
Themenfelder/Aktivitätsfelder der BAM:Infrastruktur
Veranstaltung:32. Christian Veder Kolloquium - Zugelemente in der Geotechnik
Veranstaltungsort:Technische Universität Graz, Graz, Austria
Beginndatum der Veranstaltung:20.04.2017
Enddatum der Veranstaltung:21.04.2017
Verfügbarkeit des Volltexts:Volltext-PDF im Netzwerk der BAM verfügbar ("Closed Access")
Datum der Freischaltung:12.05.2017
Referierte Publikation:Nein