• Treffer 1 von 1
Zurück zur Trefferliste

Fokusgruppen in der partizipativen Forschung

  • In diesem Beitrag wird die Erhebungsmethode Fokusgruppe in der partizipativen Forschung vorgestellt. Bereits der Blick in die sozialwissenschaftliche Literatur zeigt die Vielfältigkeit der Methode. Kennzeichnend für Fokusgruppen in partizipativen Prozessen sind ihre kreative Anpassung und der facettenreiche Einsatz. Dabei sind Berichte über die Anwendung der Methode bislang unzureichend. Zwei Beispiele verdeutlichen die Nutzung und den Stellenwert von Fokusgruppen in der partizipativen Forschung, bevor Anregungen für eine zukünftige Verwendung und Dokumentation präsentiert werden.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

Metadaten
Verfasser*innenangaben:Gesine Bär, Azize Kasberg, Silke Geers, Christine Clar
Herausgeber*in:Susanne Hartung, Petra Wihofszky, Michael T. Wright
Dokumentart:Buchkapitel
Sprache:Deutsch
ISBN / ISSN:978-3-658-30360-0
Verlag:Springer VS
Verlagsort:Wiesbaden
Seitenanzahl der Druckausgabe:26
Erste Seite:207
Letzte Seite:232
Freies Schlagwort / Tag:Erhebungsmethode; Fokusgruppe; Forschungsmethode; Partizipation; Partizipative Forschung
URN:urn:nbn:de:kobv:b1533-opus-3153
DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-30361-7
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Partizipative Forschung
Zusatz zum Titel des übergeordneten Werkes:Ein Forschungsansatz für Gesundheit und seine Methoden
Jahr der Erstveröffentlichung:2020
Veröffentlichende Institution:Alice Salomon Hochschule Berlin
Externe URL:https://doi.org/10.1007/978-3-658-30361-7
Preprint ASH:nein
Bereitstellung auf aliceOpen:14.09.2020
Lizenz (Deutsch):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International
Open Access:Open Access
Projekte:BMBF-Forschungsprojekt Eltern fragen Eltern (ElfE)