Anwendungspotenziale nanotechnologiebasierter Materialien - Analyse ökologischer, sozialer und rechtlicher Aspekte

  • Die vorliegende Studie des IÖW wurde neben anderen Studien im Rahmen des TA-Projektes „Nanotechnologie“ im Auftrag des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) erstellt und thematisiert hauptsächlich die Bereiche Umwelt und Vorsorge. Hierzu werden einerseits mögliche Umwelt- und Gesundheitsgefahren von nanotechnologischen Verfahren und Produkten identifiziert und ggf. Ansätze zur Regulierung aufgezeigt. Andererseits liegt der Fokus der Studie bei der vertiefenden Betrachtung zweier konkreter Anwendungsfälle für nanoskalige Einsatzstoffe, um an diesen möglichst konkret exemplarische Substitutionswirkungen sowie ökologische Effekte zu untersuchen und zu beschreiben. Als Fallbeispiele für diese ökologischen Profilbetrachtungen nanotechnologischer Anwendungen dienen der Autoabgaskatalysator sowie die Photovoltaik.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar
Metadaten
Author: Bernd HirschlORCiD, Michael Steinfeldt, Ulrich Petschow
URL:https://www.ioew.de/fileadmin/_migrated/tx_ukioewdb/IOEW_SR_169_Anwendungspotentiale_nanotechnologiebasierter_Materialien.pdf
ISBN:3-932092-70-8
Publisher:Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Place of publication:Berlin
Document Type:Book
Language:German
Year of publication:2003
Contributing Corporation:Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Tag:Autoabgaskatalysator; Nanotechnologie; Photovoltaik
Number of pages:101
Series ; volume number:Schriftenreihe des IÖW ; 169
Faculty/Chair:Fakultät 5 Wirtschaft, Recht und Gesellschaft / FG Management regionaler Energieversorgungsstrukturen
Einverstanden ✔
Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie diesem zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.