Surfaces Isogenous to a Product: Their Automorphisms and Degenerations

Flächen isogen zu einem Produkt: Ihre Automorphismen und Degenerationen

In this thesis, I consider the automorphisms and stable degenerations of surfaces isogenous to a product. First I consider the action of the automorphisms on cohomology in the case where the group G is abelian. It is shown that, if the irregularity of the surface is larger than 1, the action of G on the second cohomology is mostly faithful. For surfaces with irregularity 0 or 1, examples are given. Then I consider the stable degenerations of surfaces isogenous to a product and classify the possiIn this thesis, I consider the automorphisms and stable degenerations of surfaces isogenous to a product. First I consider the action of the automorphisms on cohomology in the case where the group G is abelian. It is shown that, if the irregularity of the surface is larger than 1, the action of G on the second cohomology is mostly faithful. For surfaces with irregularity 0 or 1, examples are given. Then I consider the stable degenerations of surfaces isogenous to a product and classify the possible singularities on them. As a result, I show that the Q-Gorenstein deformations of the degenerations with certain singuarities are unobstructed and get some connected components of the moduli space of stable surfaces.show moreshow less
In dieser Dissertation betrachten wir Wirkung der Automorphismengruppen von Flächen isogen zu einem Produkt auf der Kohomologie, und stabile Degeneration von solchen Flächen. Wir bemerken, dass es eine starke Beziehung zwischen Automorphismen und der Existenz von feinen Modulräumen gibt, und zwischen Degenerationen und Kompaktifizierungen von Modulräumen von Flächen mit kanonischen Singularitäten auch. Im Fall, dass die Irregularität q(S)>1 ist und G ist abelsch, zeigen wir, dass die Wirkung vonIn dieser Dissertation betrachten wir Wirkung der Automorphismengruppen von Flächen isogen zu einem Produkt auf der Kohomologie, und stabile Degeneration von solchen Flächen. Wir bemerken, dass es eine starke Beziehung zwischen Automorphismen und der Existenz von feinen Modulräumen gibt, und zwischen Degenerationen und Kompaktifizierungen von Modulräumen von Flächen mit kanonischen Singularitäten auch. Im Fall, dass die Irregularität q(S)>1 ist und G ist abelsch, zeigen wir, dass die Wirkung von G auf der zweiten Kohomologiegruppe meistens effektiv ist. Wir klassifizieren alle möglichen Singularitäten auf diesen stabilen Degenerationen. Als weitere Ergebnisse können wir zeigen, dass die Deformationen von den Degenerationen mit besonderen Singularitäten ohne Obstruktionen sind, und wir bekommen einige Zusammenhängskomponenten des Modulraums von stabilen Flächen.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • frontdoor_exportcitavi

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Mathematik
Author: Wenfei Liu
Advisor: Fabrizio Catanese
Granting Institution:Universität Bayreuth,Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik
Date of final exam:12.03.2010
Year of Completion:2010
SWD-Keyword:Automorphismengruppe; Deformation; Degeneration
Tag:Fläche isogen zu einem Produkt; Modulraum
automorphism; deformation; degeneration; moduli; surface isogenous to a product
Dewey Decimal Classification:510 Mathematik
URN:urn:nbn:de:bvb:703-opus-6670
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):19.03.2010