Wissenstransfer aus Universitäten als Impulsfaktor regionaler Entwicklung - ein institutionenökonomischer Ansatz am Beispiel der Universität Bayreuth

Knowledge transfer from universities als impulse factor of regional development - a New Institutional Economics approach with the example by the University of Bayreuth

Wissen spielt in unserer heutigen Gesellschaft eine immer größere Rolle. Für Regionen ist Wissen eine notwendige Voraussetzung, um in einem globalen Wettbewerb bestehen zu können, die Entwicklung von Lösungen für einen anstehenden Strukturwandel zu beschleunigen und aus bereits gemachten Erfahrungen und Fehlern Anderer zu lernen. Wissen ist in der heutigen Gesellschaft eine Quelle für die Schaffung von Wettbewerbspotenzialen für Unternehmen, aber auch für Regionen. Als Forschungsinstitutionen stWissen spielt in unserer heutigen Gesellschaft eine immer größere Rolle. Für Regionen ist Wissen eine notwendige Voraussetzung, um in einem globalen Wettbewerb bestehen zu können, die Entwicklung von Lösungen für einen anstehenden Strukturwandel zu beschleunigen und aus bereits gemachten Erfahrungen und Fehlern Anderer zu lernen. Wissen ist in der heutigen Gesellschaft eine Quelle für die Schaffung von Wettbewerbspotenzialen für Unternehmen, aber auch für Regionen. Als Forschungsinstitutionen stellen Universitäten einen Kristallisationspunkt neuen Wissens dar und können damit für eine Region wichtige Lieferanten des benötigten Wissens sein. Während in zahlreichen Untersuchungen das Augenmerk auf dem technologischen Transfer von der Universität zur produzierenden Wirtschaft lag, geht diese Arbeit von der These aus, dass der Wissenstransfer der Universität weitaus mehr umfasst als technologische Inhalte und neben den Unternehmen sämtliche in der Region vorhandenen Institutionen als Beteiligte einschließt. Anhand der Universität Bayreuth und ihrer Hochschulregion Nordostbayern werden sechs Fragenkreise des universitären Wissenstransfers untersucht: 1. Zielgruppen und Umfang des universitären Wissenstransfers 2. Bedeutung der Hochschulregion für universitären Wissenstransfer 3. Anreize des universitären Wissenstransfers 4. Probleme und Barrieren des universitären Wissenstransfers in die Region 5. Institutionenökonomische Handlungsmuster der Akteure 6. Erfolgskriterien und regionale Impulse durch universitären Wissenstransfershow moreshow less
Knowledge plays an ever greater role in today’s society. Thus, knowledge becomes the primary resource for the creation of lasting competitive capabilities of companies, but also regions. Therefore the necessity arises to systematically develop the resource knowledge. The knowledge transfer from knowledge-generating institutions such as universities plays also a major role for the positive development of a region. While several studies focuse as knowlegde transfer the technical transfer, this stuKnowledge plays an ever greater role in today’s society. Thus, knowledge becomes the primary resource for the creation of lasting competitive capabilities of companies, but also regions. Therefore the necessity arises to systematically develop the resource knowledge. The knowledge transfer from knowledge-generating institutions such as universities plays also a major role for the positive development of a region. While several studies focuse as knowlegde transfer the technical transfer, this study stresses out, that knowledge transfer contents more than technical subjects. On the basis of a case study of the University of Bayreuth/Germany, embedded in the region of north-eastern Bavaria, six subject areas of the academic knowledge transfer were pointed out: 1. target groups and range of academic knowledge transfer 2. role of the region in the academic knowledge transfer 3. incentives for academic knowledge transfer 4. problems and barriers of academic knowledge transfer in the region 5. behavioural patterns of the participants according to the theories of New Institutional Economics 6. criteria for success and regional impulses in academic knowledge transfershow moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • frontdoor_exportcitavi

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Institutes:Geowissenschaften
Author: Martina Hagen
Advisor:Prof. Dr. Drs. h.c. Jörg Maier
Granting Institution:Universität Bayreuth,Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften
Date of final exam:15.03.2006
Year of Completion:2005
SWD-Keyword:Institutionenökonomie; Regionalentwicklung; Wissen; Wissens- und Technologietransfer; Wissenschaftstransfer
Tag:Neue Institutionenökonomie; Universität Bayreuth; Wissensmanagement; Wissenstransfer
Knowledge transfer; institutional economics; knowledge management; regional development
Dewey Decimal Classification:550 Geowissenschaften
URN:urn:nbn:de:bvb:703-opus-2285
Source:Arbeitsmaterialien zur Raumordnung und Raumplanung ; 246
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):19.06.2006