Systemanalyse zur Bewertung spurgeführter Verkehrssysteme am Beispiel des Stadtbahnprojektes Dublin Metro Nord

System Analyses for the Evaluation of Railway Systems using the Example of the Project Dublin Metro North

  • Im Zeitraum Mai 2008 bis Juni 2009 beteiligte sich die Siemens AG, Mobility Division, an der Ausschreibung für das Stadtbahnprojekt Dublin Metro Nord. Der Autor war als Mitarbeiter der Angebotsprojektleitung aktiv involviert und stellte in diesem Zusammenhang fest, dass verkehrswissenschaftliche Informationen zur Republik Irland und insbesondere zum geplanten Stadtbahnprojekt Dublin Metro Nord nur in geringem Umfang vorlagen. Es stellte sich auch heraus, dass bewährte Verfahren zur Analyse und BIm Zeitraum Mai 2008 bis Juni 2009 beteiligte sich die Siemens AG, Mobility Division, an der Ausschreibung für das Stadtbahnprojekt Dublin Metro Nord. Der Autor war als Mitarbeiter der Angebotsprojektleitung aktiv involviert und stellte in diesem Zusammenhang fest, dass verkehrswissenschaftliche Informationen zur Republik Irland und insbesondere zum geplanten Stadtbahnprojekt Dublin Metro Nord nur in geringem Umfang vorlagen. Es stellte sich auch heraus, dass bewährte Verfahren zur Analyse und Bewertung von aktuellen, internationalen Gesamtsystemvorhaben in der Bahntechnik nicht verfügbar waren. Das Ziel der erarbeiteten Systemanalyse ist es daher, die folgenden Fragestellungen hinsichtlich eines geplanten Vorhabens in der Bahntechnik zu beantworten: Welche Randbedingungen sind regional zu beachten, wie müsste das Projekt strukturiert sein? Kann das geplante Verkehrssystem wirtschaftlich betrieben werden und welche Optimierungspotentiale gibt es? Die methodologische Herangehensweise ist dabei durch die Einhaltung des Untersuchungsrahmens: Projektumfeld - Projekt - Wirtschaftlichkeit - Funktionenanalyse gekennzeichnet. Entsprechend ist die Untersuchung in diese vier Themenkomplexe untergliedert und zusätzlich mit einer detaillierten Betriebssimulation hinterlegt. Diese Simulation steht in enger Wechselwirkung mit allen vier Themenfeldern. Die systematische Vorgehensweise wurde nicht nur theoretisch entwickelt, sondern vielmehr auf ein aktuelles, europäisches Beispiel angewandt. Als Beispiel dient das o. g. Stadtbahnvorhaben Dublin Metro Nord, welches in vielerlei Hinsicht Modellcharakter für aktuelle Entwicklungen im europäischen Stadtschienenverkehr aufweist. Das geplante Metrosystem soll mit ca. 18 Kilometern Länge 17 Stationen verbinden. 9 Kilometer der Strecke sind als Tunnelstrecken unter der Innenstadt und dem Flug-hafen geplant. Die Spurweite soll wie bei dem existierenden Straßenbahnsystem Luas 1425 Millimeter Normalspur betragen. Als Stromversorgungssystem wurde ein Oberleitungssystem mit 750 Volt Gleichstrom gewählt. Das prognostizierte Aufkommen beträgt 34 Millionen Fahrgäste pro Jahr und das Projekt soll als Public Private Partnership realisiert werden. Als Ergebnis der Untersuchungen wird empfohlen, das Vorhaben Dublin Metro Nord durchzuführen. Erreichbarkeit, Nachhaltigkeit, Kapazität, Benutzung und Qualität des ÖPNV in Dublin würden dadurch deutlich verbessert werden. Die Analyse zeigt auch, dass das System wirtschaftlich betrieben werden könnte.show moreshow less
  • The Siemens AG, Mobility Division, participated in the bidding process for the project Dublin Metro North between May 2008 and June 2009. The author had been involved in the process as a member of the Siemens project management team. In this context he identified, that the availability of scientific information about the transportations systems of the Republic Ireland and in particular the project Dublin Metro North was very limited. It turned also out, that approved methods for the analysis andThe Siemens AG, Mobility Division, participated in the bidding process for the project Dublin Metro North between May 2008 and June 2009. The author had been involved in the process as a member of the Siemens project management team. In this context he identified, that the availability of scientific information about the transportations systems of the Republic Ireland and in particular the project Dublin Metro North was very limited. It turned also out, that approved methods for the analysis and evaluation of actual, international railway projects on Overall System level were not available. Therefore the target of the System Analysis developed is to answer the following questions concerning the planned railway project: Which framework requirements needs to be considered regionally, how to structure the project? Is it possible to operate the planned railway system in a cost effective way and which potentials for the optimization and value adding exists? The methodic approach is designated by the compliance with the following framework of the analysis: project environment - project - cost effectiveness - function analysis. The methodology is subdivided in this four subject areas accordingly and gets supported by a detailed operational simulation. This simulation is in close interaction with all of the four fields. The System Analysis had not been developed theoretically only, but has been applied on the above mentioned actual example: the project Dublin Metro North. This project is representative in several manners for modern developments in the field of European urban railway transportation. The metro system shall connect 17 railway stations with an entire length of approximately 18 kilometers. 9 Kilometer thereof are planned to be tunnel sections beneath the city centre and the airport. The gauge shall be 1425 millimeter normal gauge, interoperable with the existing light rail system Luas. The electric power supply system is designed to use 750 volt direct current via overhead contact line. The ridership prognosis is 34 million passengers per year and the project is planned to be realized as a Public Private Partnership. It is recommended to carry out the project Dublin Metro North, as the result of the analysis. Accessibility, sustainability, capacity, use and quality of the public transportation system in Dublin would be improved. The analyses also indicate, that the system could be operated in a cost effective way.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author: Thomas Göhler
URN:urn:nbn:de:kobv:83-opus-32958
Advisor:Prof. Dr.-Ing. Peter Mnich
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2011/11/01
Publishing Institution:Technische Universität Berlin
Granting Institution:Technische Universität Berlin, Fakultät V - Verkehrs- und Maschinensysteme
Date of final exam:2011/09/30
Release Date:2011/11/01
Tag:Funktionenanalyse; Irland; Projektstruktur; Stadtbahn; Wirtschaftlichkeit
Cost Effectiveness; Function Analysis; Ireland; Light Metro System; Project Structure
Institutes:Fakultät V - Verkehrs- und Maschinensysteme -ohne Zuordnung zu einem Institut-
Dewey Decimal Classification:380 Handel, Kommunikation, Verkehr
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht mit Print on Demand (u.a. für Dissertationen empfohlen)