Fly over Bierpinsel : Post-Oil-City-Megastructure-Designing ; Urban Design Workshop 2010

  • Die Idee hinter dem Urban Design Workshop von 2010 ist es, am Ort des Berliner Bierpinsel´ zwei unterschiedliche Perspektiven auf die Stadt zusammenzubringen: Zum einen die gebaute Megastruktur Bierpinsel/Flyover aus den frühen 1970er Jahren, die nicht nur ein Symbol einer auf Funktions- und Verkehrstrennung fokussierenden Planung darstellt, sondern auch Ausdruck eines noch ungetrübten Zukunftsoptimismus ist, mit dem sämtliche gesellschaftlichen Probleme als grundsätzlich durch Planung und TechnDie Idee hinter dem Urban Design Workshop von 2010 ist es, am Ort des Berliner Bierpinsel´ zwei unterschiedliche Perspektiven auf die Stadt zusammenzubringen: Zum einen die gebaute Megastruktur Bierpinsel/Flyover aus den frühen 1970er Jahren, die nicht nur ein Symbol einer auf Funktions- und Verkehrstrennung fokussierenden Planung darstellt, sondern auch Ausdruck eines noch ungetrübten Zukunftsoptimismus ist, mit dem sämtliche gesellschaftlichen Probleme als grundsätzlich durch Planung und Technik lösbar betrachtet wurden und Fortschritt und Ressourcen als unbegrenzt verfügbar erschienen. Zum anderen die mit dem Begriff Post-Oil-City´ in den Blick genommene ökologische Debatte über die Zukunft der Stadt, die mit den Diskussionen zur Nachhaltigkeit´ und dem Klimawandel´ auch und vor allem dort dominant geworden ist, wo über Themen wie Stadtentwicklung und Stadtplanung verhandelt wird. In den Ergebnissen des Workshops spiegelt sich eine große Vielfalt an möglichen Zugängen zum gegebenen Thema. Das utopische Element, das sich in allen Arbeiten wieder findet, wird in den Arbeiten teils als Vision für einen partizipatorischen Prozess für eine schrittweise Weiterentwicklung der Stadt, teils als radikale Ablehnung des motorisierten Individualverkehrs und teils als kritische Hinterfragung der Diskurse selbst verwendet. Mit der Präsentation der im Urban Design Workshop erstellten Arbeiten soll nicht zuletzt auch ein Beitrag geleistet werden, die bestehende stadtpolitische Debatte zur Steglitzer Schlossstraße mit Bildern zu befruchten, die eher ungewöhnliche und grundsätzlichere Fragen aufwerfen und den Bierpinsel als lokalen Anfangspunkt einer Diskussion über die Zukunft der Stadt in Szene setzen. Online-Version im Universitätsverlag der TU Berlin (www.univerlag.tu-berlin.de) erschienen.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:kobv:83-opus-29958
ISBN:978-3-7983-2281-3
ISSN:1864-8037
Series (Serial Number):ISR Graue Reihe (29)
Publisher:Universitätsverlag der TU Berlin
Place of publication:Berlin
Editor: Nikolai Roskamm, Ursula Flecken
Document Type:Monographie
Language:English
Date of Publication (online):2011/04/14
Publishing Institution:Universitätsverlag der TU Berlin
Release Date:2011/04/14
Tag:Bierpinsel; Flyover; Megastructure; Post-Oil; Steglitz
Institutes:Institut für Stadt- und Regionalplanung
Dewey Decimal Classification:710 Städtebau, Raumplanung, Landschaftsgestaltung
Licence (German):License Logo CC BY-NC-ND: Creative Commons-Lizenz: Namensnennung, nicht kommerziell, keine Bearbeitung