Cultural Customization industrieller E-Services: Internationales Management industrieller E-Services unter besonderer Berücksichtigung kulturspezifischer Aspekte am Beispiel eines Unternehmens der Bauzulieferindustrie

Cultural customization of industrial e-services: International management of industrial e-services focusing cultural aspects and using as example a company in the construction industry

  • Das Angebot ganzheitlicher, kundenorientierter Problemlösungen bietet internationalen Industrieunternehmen im Zuge der Globalisierung die Chance zur Differenzierung und Ergebnissteigerung. Industrielle E-Services als Teil der von Industrieunternehmen angebotenen Dienstleistungen bieten dazu einen Ansatzpunkt. In den Grundlagen werden die Erfolgswirksamkeit von elektronischen Dienstleistungen im Unternehmen analysiert und die Kultur als wichtiger Ansatzpunkt zur Differenzierung identifiziert. Dies führt zu einem Cultural Customization Konzept zum internationalen Management von elektronischen Dienstleistungen, welches sich an der transnationalen Strategie internationaler Unternehmen orientiertDas Angebot ganzheitlicher, kundenorientierter Problemlösungen bietet internationalen Industrieunternehmen im Zuge der Globalisierung die Chance zur Differenzierung und Ergebnissteigerung. Industrielle E-Services als Teil der von Industrieunternehmen angebotenen Dienstleistungen bieten dazu einen Ansatzpunkt. In den Grundlagen werden die Erfolgswirksamkeit von elektronischen Dienstleistungen im Unternehmen analysiert und die Kultur als wichtiger Ansatzpunkt zur Differenzierung identifiziert. Dies führt zu einem Cultural Customization Konzept zum internationalen Management von elektronischen Dienstleistungen, welches sich an der transnationalen Strategie internationaler Unternehmen orientiert. Es zeigt ein Vorgehen mit den Schwerpunkten innovatives, strategisches und operatives E-Service-Management. Die Entwicklung und Bereitstellung der culturally customized E-Services beruht auf dem Prinzip der Modularisierung des Mass Customization-Ansatzes und verbindet dieses mit kulturellen Aspekten, die sich sowohl in den Kulturdimensionen von Hofstede als auch in den Geschäftsprozessen eines Landes widerspiegeln. Mit der Orientierung an den kulturellen Unterschieden wird eine höhere Akzeptanz, Nutzung und Zufriedenheit mit industriellen E-Services und dadurch eine bessere Differenzierung vom Wettbewerb verfolgt. Die technologische Umsetzung des Konzeptes der Cultural Customization erfolgt in einem prototypisch realisierten internationalen Prozessportal, das den gesamten Prozess der E-Service-Entwicklung und -Bereitstellung auf den Ebenen des zentralen und regionalen Managements bis hin zum Kunden unterstützt. Das Prozessportal bietet darüber hinaus die Möglichkeit, landesspezifische Geschäftsprozesse abzubilden und eine Zuordnung von E-Services zu Aufgaben im Geschäftsprozess vorzunehmen. Die Konfiguration der E-Services führt zu einem kulturell angepassten Angebot für Kunden. Durch ein kulturelles Feedback wird die Nutzung und Bewertung der culturally customized E-Services in den verschiedenen Ländern gemessen und zur weiteren Verbesserung des E-Service-Angebotes verwendet. Ein Business Case am Beispiel eines Unternehmens der Bauzulieferindustrie zeigt die Einsatzfähigkeit des Cultural Customization Konzeptes und dessen prototypische Realisierung in den Ländern Deutschland, Großbritannien, Russland und China.show moreshow less
  • The offer of customer-oriented solutions provides international industrial companies in the time of globalization the opportunity for differentiation and earnings. Industrial e-services as part of the industrial services therefor offer a starting point. In the beginning, the effectiveness of electronic services within the company are analyzed and the culture as an important starting point for differentiation is identified. This leads to a cultural customization approach in international management of electronic services, which is based on the transnational strategy of international companies. It shows an approach with a focus on innovative, strategic and operational e-service management. TheThe offer of customer-oriented solutions provides international industrial companies in the time of globalization the opportunity for differentiation and earnings. Industrial e-services as part of the industrial services therefor offer a starting point. In the beginning, the effectiveness of electronic services within the company are analyzed and the culture as an important starting point for differentiation is identified. This leads to a cultural customization approach in international management of electronic services, which is based on the transnational strategy of international companies. It shows an approach with a focus on innovative, strategic and operational e-service management. The development and provision of culturally customized e-services based on the principle of modularization of the mass customization approach and combines this with cultural aspects, which are both in the cultural dimensions of Hofstede, but also in the business processes of a country reflect. With the focus on cultural differences is a higher acceptance, usage and satisfaction with industrial e-services and thus a better differentiation from the competition prosecuted. The technological realization of the concept of cultural customization is done in a prototypically realized international process portal, which supports the whole process of e-service development and deployment from central and regional management to customer support. The process portal also offers the possibility of country-specific business processes and assigning e-services to tasks. The configuration of the e-services results in a culturally adapted offer for customers. A cultural feedback measures the use and evaluation of culturally customized e-services in different countries and is used for further improvement. A business case of a construction-company shows the ability of the cultural customization concept and its prototype realization in the countries Germany, Great Britain, Russia and China.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Angela Molterer
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-12601
Advisor:Freimut Bodendorf
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2009/03/17
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Date of final exam:2008/04/29
Release Date:2009/03/17
Tag:Baubranche; e-service; elektronische Dienstleistung; kulturelle Anpassung
construction branch; construction industry; cultural aspects; cultural customization; culturally customized; e-service; industrial e-services
SWD-Keyword:Bauindustrie; Dienstleistung; Electronic Commerce; Internationales Management; Kultur; Unternehmensbezogene Dienstleistung
Institutes:Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 650 Management und unterstützende Tätigkeiten

$Rev: 13581 $