New Public Management und Leistungsmessung im deutschen Forschungssektor: Theorie, Umsetzung und Wirkungsanalyse

New Public Management and Performance Measurement in the German Research Sector: Theory, Implementation, and Effects

  • Überblick: Erkenntnisziel der Arbeit lag zunächst in einer systematischen Beschreibung der New Public Management Reformen im deutschen öffentlichen Forschungssektor. Ein be-sonderer Fokus lag dabei auf der leistungsorientierten Mittelzuweisung an die einzel-nen Forschungseinheiten, insbesondere Lehrstühle. Weitergehend wurden die Auswir-kungen der Hochschulreformen, die zum einen auf die Ausweitung der Entscheidungs- und Weisungsbefugnisse der inneruniversitären Leitungspersonen und zum anderen auf die Ausweitung der operativen (vor allen Dingen finanziellen) Flexibilität der For-schungseinheiten selbst zielen, untersucht. Zur Beantwortung dieser Fragen wurde ein Primärdatensatz zu den ForscÜberblick: Erkenntnisziel der Arbeit lag zunächst in einer systematischen Beschreibung der New Public Management Reformen im deutschen öffentlichen Forschungssektor. Ein be-sonderer Fokus lag dabei auf der leistungsorientierten Mittelzuweisung an die einzel-nen Forschungseinheiten, insbesondere Lehrstühle. Weitergehend wurden die Auswir-kungen der Hochschulreformen, die zum einen auf die Ausweitung der Entscheidungs- und Weisungsbefugnisse der inneruniversitären Leitungspersonen und zum anderen auf die Ausweitung der operativen (vor allen Dingen finanziellen) Flexibilität der For-schungseinheiten selbst zielen, untersucht. Zur Beantwortung dieser Fragen wurde ein Primärdatensatz zu den Forschungsbedingungen von 473 deutschen Lehrstühlen und Forschungsgruppen erhoben. Zentrale Ergebnisse: 1) Trotz der hochschulpolitischen Fragmentierung in Deutschland, die aus der Ent-scheidungshoheit der Bundesländer resultiert, lässt sich ein Trend in Richtung einer stärkeren Ausrichtung der Hochschulsteuerung am New Public Management Ansatz erkennen. 2) Indikatorgestützte Systeme zur leistungsorientierten Mittelzuweisung als ein zentra-les Instrument des New Public Management Konzeptes haben das Potenzial system-immanente Fehlanreize zu korrigieren und können so zu einer effizienteren Mittelallo-kation beitragen. Um dies zu Erreichen müssen sie die Mehrdimensionalität des For-schungsoutputs entsprechend würdigen, d.h. neben Indikatoren zur Publikationsaktivi-tät, sollten auch Indikatoren zur Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Doktoranden und Habilitanden) sowie Indikatoren zum Wissenstransfer (Beratung und Gutachten für Unternehmen) berücksichtigt werden. 3) Auf Basis empirischer Daten konnte gezeigt werden, dass wesentliche Elemente der in den letzten Jahren durchgeführten Hochschulreformen erhebliche, positive Auswir-kungen auf die Effizienz des wissenschaftlichen Produktionsprozesses erzielten (Verb fehlt!). Insbesondere die Ausweitung der operativen Flexibilität hat die Leistungsfähig-keit der Lehrstühle nachhaltig erhöht.show moreshow less
  • Overview: A focus of the doctoral thesis was to systemically describe the New Public Manage-ment reforms in the German public research sector. As a very prominent instrument the properties of indicator systems as a tool of resource steering in research groups were analysed. In a further step, the effects of other New Public Management instruments (especially, the increasing competencies of the deans, chancellors, and presidents as well as higher operative flexibility for the research units) were investigated. This work was based on original micro-data for over 470 German research groups. Main results: 1) Despite the high degree of political fragmentation, there is a clear tendency of in-creaOverview: A focus of the doctoral thesis was to systemically describe the New Public Manage-ment reforms in the German public research sector. As a very prominent instrument the properties of indicator systems as a tool of resource steering in research groups were analysed. In a further step, the effects of other New Public Management instruments (especially, the increasing competencies of the deans, chancellors, and presidents as well as higher operative flexibility for the research units) were investigated. This work was based on original micro-data for over 470 German research groups. Main results: 1) Despite the high degree of political fragmentation, there is a clear tendency of in-creasing New Public Management orientation of research policy in the German science sector. 2) Indicator-based systems for resource control and resource steering can contribute to correcting system-immanent distortions in the incentive scheme and thus to greater efficiency in public resource spending. To achieve this goal, indicator systems have to take into account the multidimensionality of scientific output. Therefore indicators sys-tems have to cover publication activities as well as graduate teaching and knowledge transfer. 3) Also building on empirical observations it could be shown that major elements of the German science sector reforms contributed greatly to increasing efficiency in scientific production. In particular, greater operative flexibility as well as greater internal hierar-chy ("strong deans") increased the performance of the research groups in the sample.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Torben Schubert
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-8701
Advisor:Berthold Wigger
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2008/03/11
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Date of final exam:2008/01/23
Release Date:2008/03/11
Tag:Universitäten; öffentlicher Forschungssektor
new public management; performance measurement; public research sector; universities
SWD-Keyword:Effizienz; Leistungsmessung; Neues Steuerungsmodell
Institutes:Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft

$Rev: 13581 $