Streitpunkt: Krankheit. Die Kontroverse um funktionelle Syndrome zwischen Medizinern und Laien in den USA.

Point of controversy:Disease. The debate about functional syndromes between physicians and patients in the U.S.

  • Thema der Arbeit ist die Kontroverse um funktionelle Syndrome in den USA. Es wird untersucht, wie Patienten um die Anerkennung ihrer Leiden als legitime organische Krankheiten kämpfen und wie Ärzte auf die Interpretationen und Aktionen von Patienten reagieren. Diesen Fragen wird vor der strukturellen Transformation des Gesundheitswesens nachgegangen. Patienten haben Organisationen gegründet, die ihre Forderungen nach Anerkennung der Krankheit und adäquater medizinischer Betreuung durchsetzen. Aufklärung und Aktivismus wird mit Hilfe des Internets betrieben. Was sich in der Arbeit zeigt, ist ein traditionelles biomedizinisches Krankheitsverständnis der Patienten, aber auch ein "neuer PatienteThema der Arbeit ist die Kontroverse um funktionelle Syndrome in den USA. Es wird untersucht, wie Patienten um die Anerkennung ihrer Leiden als legitime organische Krankheiten kämpfen und wie Ärzte auf die Interpretationen und Aktionen von Patienten reagieren. Diesen Fragen wird vor der strukturellen Transformation des Gesundheitswesens nachgegangen. Patienten haben Organisationen gegründet, die ihre Forderungen nach Anerkennung der Krankheit und adäquater medizinischer Betreuung durchsetzen. Aufklärung und Aktivismus wird mit Hilfe des Internets betrieben. Was sich in der Arbeit zeigt, ist ein traditionelles biomedizinisches Krankheitsverständnis der Patienten, aber auch ein "neuer Patiententypus", ein Wandel der Erwartungen an Arzt- und Patientenrolle, und Transformationen auf der Handlungsebene. Die Internetdokumente der Patientenorganisationen, medizinische Fachbücher, Artikel und Leserbriefe dienen als Primärdaten.show moreshow less
  • The topic of the study is the controversy surrounding functional syndromes in the USA. Patients and doctors often clash in their understanding of the illness. Patient organisations fight for the legitimation of functional syndromes as organic diseases. They actively pursue the medicalization of their suffering. Physicians are often sceptical, since functional syndromes have no known medical cause and do not show any positive pathology. The patient organisations lobby for the acceptance of their illness as a biomedical disease. These patients are the "new" type of patient in medical practice: informed and active patients. The study is based on the analysis of the webpages of the patient organThe topic of the study is the controversy surrounding functional syndromes in the USA. Patients and doctors often clash in their understanding of the illness. Patient organisations fight for the legitimation of functional syndromes as organic diseases. They actively pursue the medicalization of their suffering. Physicians are often sceptical, since functional syndromes have no known medical cause and do not show any positive pathology. The patient organisations lobby for the acceptance of their illness as a biomedical disease. These patients are the "new" type of patient in medical practice: informed and active patients. The study is based on the analysis of the webpages of the patient organisations and medical journals. The study reveals transformation processes in modern medical practice.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gesine Küspert
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-3590
Advisor:Michael von Engelhardt
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2006/05/03
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Date of final exam:2006/04/25
Release Date:2006/05/03
Tag:Funktionelle Syndrome
functional syndromes; patient interest groups
SWD-Keyword:Chronisches Ermüdungssyndrom; Interessenvertretung; Krankheitsverhalten; Medizinsoziologie; Selbsthilfeorganisation; Soziale Konstruktion
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 30 Sozialwissenschaften, Soziologie / 300 Sozialwissenschaften

$Rev: 13581 $