Managing Innovation Contests: Challenges of Attraction and Facilitation

Innovationswettbewerbe managen: Herausforderungen der Bekanntmachung und Unterstützung

  • The goal of this dissertation is to better understand how to manage IT-based innovation contests by taking into account challenges associated with the attraction and facilitation of participants. Attraction aims for drawing on people to the innovation contest so that they join the competition and later on hand in capable solutions. Facilitation strives for supporting participants during the course of the innovation contest so that they feel comfortable with the contest and come up with qualitative solutions as well. In total, this dissertation provides a systematic state-of-the-art report about research in the field of innovation contests and suggests empirically derived approaches for the aThe goal of this dissertation is to better understand how to manage IT-based innovation contests by taking into account challenges associated with the attraction and facilitation of participants. Attraction aims for drawing on people to the innovation contest so that they join the competition and later on hand in capable solutions. Facilitation strives for supporting participants during the course of the innovation contest so that they feel comfortable with the contest and come up with qualitative solutions as well. In total, this dissertation provides a systematic state-of-the-art report about research in the field of innovation contests and suggests empirically derived approaches for the attraction and facilitation of participants in IT-based innovation contests. By reading this dissertation, the reader will find the following information. From a systematic literature review on innovation contests, five categories to separate literature are derived and, in addition, some characteristic design elements of innovation contests are provided. In conclusion, the literature review identifies the two challenging activities for managing innovation contests – namely the attraction and facilitation of participants. It is demonstrated how the approach of action research is used to understand and master challenges of attraction and facilitation. Based on three action research cases representing three real-world innovation contests, four action research studies are arranged. These answer the following four research questions of this dissertation: How to attract participants to innovation contests? What type of participants to attract? How to facilitate participants in innovation contests? How to arrange facilitation? Regarding attraction, a two-step strategy for drawing on participants is provided and the attraction of heterogeneous participants with diverse backgrounds is suggested. With respect to facilitation, recommendations regarding social and intellectual peer facilitation as well as their combination are given. In order to handle facilitation in an innovation contest, four crucial facilitation activities are identified and a framework for joint facilitation through peer and professional facilitators is deduced. Based on this, a two-step facilitation strategy is suggested. Finally, all findings of this dissertation are summarized and reflected and implications for management practice as well as future research are provided.show moreshow less
  • Das Ziel dieser Dissertation ist es, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie IT-basierte Innovationswettbewerbe unter Berücksichtigung zweier spezifischer Herausforderungen gemanagt werden können. Die beiden Herausforderungen, mit welchen sich die Dissertation beschäftigt, werden als „Attraction“ und „Facilitation“ bezeichnet. Hinter der Herausforderung Attraction verbergen sich sämtliche Aktivitäten, die der Anziehung potentieller Teilnehmer auf die IT-basierte Plattform des Innovationswettbewerbes dienen. Die Herausforderung Facilitation bezieht sich auf die Unterstützung der Teilnehmer während der Dauer des Innovationswettbewerbes. Insgesamt stellt diese Dissertation den aktuellenDas Ziel dieser Dissertation ist es, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie IT-basierte Innovationswettbewerbe unter Berücksichtigung zweier spezifischer Herausforderungen gemanagt werden können. Die beiden Herausforderungen, mit welchen sich die Dissertation beschäftigt, werden als „Attraction“ und „Facilitation“ bezeichnet. Hinter der Herausforderung Attraction verbergen sich sämtliche Aktivitäten, die der Anziehung potentieller Teilnehmer auf die IT-basierte Plattform des Innovationswettbewerbes dienen. Die Herausforderung Facilitation bezieht sich auf die Unterstützung der Teilnehmer während der Dauer des Innovationswettbewerbes. Insgesamt stellt diese Dissertation den aktuellen Forschungsstand zu Innovationswettbewerben dar und erarbeitet empirisch verschiedene Ansätze, um die beiden Herausforderungen Attraction und Facilitation zu meistern. Auf Basis eines systematischen Literaturüberblicks über Innovationswettbewerbe werden zunächst fünf Kategorien hergeleitet, die es ermöglichen die bestehende Literatur über Innovationswettbewerbe zu separieren. Darüber hinaus werden einige charakteristische Gestaltungsparameter von Innovationswettbewerben identifiziert. Schließlich werden Attraction und Facilitation als kritische Aktivitäten im Rahmen von Innovationswettbewerben erkannt. Gleichzeitig zeigt der systematische Literaturüberblick auf, dass diese beiden Aktivitäten in der bisherigen Forschung zu Innovationswettbewerben nur wenig Beachtung gefunden haben. Um zu verstehen, wie die beiden Herausforderungen Attraction und Facilitation angegangen werden können, wird der Ansatz der Aktionsforschung genutzt. Auf Basis von drei realen Innovationswettbewerben werden im Rahmen dieser Dissertation vier empirische Studien durchgeführt. Diese beantworten die folgenden vier Forschungsfragen: Wie können Teilnehmer auf die Plattform eines Innovationswettbewerbes gezogen werden? Welche Teilnehmer eignen sich am besten für Innovationswettbewerbe? Wie sollten Teilnehmer im Rahmen von Innovationswettbewerben unterstützt werden? Wie kann die Unterstützung von Teilnehmern gestaltet werden? Es wird eine zweistufige Attraction-Strategie vorgeschlagen, um potentielle Teilnehmer systematisch anzuziehen. Des Weiteren wird empfohlen eine heterogene Gruppe von Teilnehmer mit unterschiedlichen Hintergründen auf die Plattform zu bringen. Bezüglich Facilitation werden Empfehlungen zur sozialen und inhaltlichen Unterstützung gegeben, um vor allem das Generieren von kreativen Ideen zu fördern. Neben der sozialen und inhaltlichen Unterstützung werden zwei weitere Aktivitäten identifiziert, um Teilnehmer umfänglich zu unterstützen. Zusätzlich wird ein Rahmenwerk für „Joint Facilitation“ hergeleitet, welches die verschiedenen Aktivitäten integriert und zwischen der Unterstützung durch die Teilnehmer selbst sowie durch ausgewiesene Moderatoren unterscheidet. Auf dieser Basis wird eine zweistufige Facilitation-Strategie vorgeschlagen, mit Hilfe derer Teilnehmer im Rahmen von Innovationswettbewerben bestmöglich unterstützt werden können. Abschließend werden sämtliche Ergebnisse dieser Arbeit übersichtlich zusammengefasst und reflektiert sowie Implikationen für die Managementpraxis und zukünftige Forschung bereitgestellt.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sabrina Adamczyk
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-33515
Advisor:Kathrin M. Möslein
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2012/07/04
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Date of final exam:2012/05/02
Release Date:2012/07/04
Tag:Action Research; Attraction; Facilitation; Innovation Contest; Open Innovation
SWD-Keyword:Aktionsforschung; Bekanntmachung; Innovationswettbewerb; Open Innovation; Unterstützung
Institutes:Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft

$Rev: 12793 $