Regionalismus als Herausforderung – Gesamtstaatliche Parteien in Südtirol und Venetien

Regionalism as a Challenge – Statewide Parties in South-Tyrol and Veneto

  • Die Dissertation beschäftigt sich mit der Frage, wie sich gesamtstaatliche Parteien in einem stark regionalisierten Umfeld und somit im Kontext ausgeprägter regionaler Identitäten und relevanter Regionalparteien verhalten. Sie knüpft an die noch junge Forschung zu Parteien in regionalen Kontexten an und schlägt ein neues Kriterium vor, das in die Überlegungen zu den Möglichkeiten autonomen Handelns regionaler Parteizweige gesamtstaatlicher Parteien bisher noch nicht eingeflossen ist: Die Ausprägung, d.h. die „Art“ des jeweils vorliegenden Regionalismus. Dabei wird ein neuer Blickwinkel angelegt, der die Region selbst zum Ausgangspunkt der Analyse macht. Als Fallbeispiele werden mit Südtirol Die Dissertation beschäftigt sich mit der Frage, wie sich gesamtstaatliche Parteien in einem stark regionalisierten Umfeld und somit im Kontext ausgeprägter regionaler Identitäten und relevanter Regionalparteien verhalten. Sie knüpft an die noch junge Forschung zu Parteien in regionalen Kontexten an und schlägt ein neues Kriterium vor, das in die Überlegungen zu den Möglichkeiten autonomen Handelns regionaler Parteizweige gesamtstaatlicher Parteien bisher noch nicht eingeflossen ist: Die Ausprägung, d.h. die „Art“ des jeweils vorliegenden Regionalismus. Dabei wird ein neuer Blickwinkel angelegt, der die Region selbst zum Ausgangspunkt der Analyse macht. Als Fallbeispiele werden mit Südtirol und Veneto eine autonome Provinz und eine Region der in diesem Zusammenhang bis dato vernachlässigten Republik Italien herangezogen.show moreshow less
  • The thesis takes a closer look at the possibilities of statewide parties in dealing with the regional level, especially in regions with strong regional parties and a pronounced regional identity. Which factors make regional engagement for state-wide parties difficult? And under which circumstances is it possible to approach regional matters? The thesis contributes to the existing research in this field by suggesting a new criterium to better understand what influences statewide parties on the regional level: the significance of different types of regionalism. This is possible by choosing the region itself as a starting point and developing the analysis from there. Italy, which has so far beeThe thesis takes a closer look at the possibilities of statewide parties in dealing with the regional level, especially in regions with strong regional parties and a pronounced regional identity. Which factors make regional engagement for state-wide parties difficult? And under which circumstances is it possible to approach regional matters? The thesis contributes to the existing research in this field by suggesting a new criterium to better understand what influences statewide parties on the regional level: the significance of different types of regionalism. This is possible by choosing the region itself as a starting point and developing the analysis from there. Italy, which has so far been mostly disregarded in this matter, provides for interesting case studies with the Veneto region and the autonomous province South-Tyrol.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Julia Oberhofer
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-32535
Advisor:Roland Sturm
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2012/05/16
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Date of final exam:2011/12/19
Release Date:2012/05/16
Tag:Gesamtstaatliche Partei; Mehrebenensystem; Parteienforschung; Regionalismusforschung; Regionalpartei
Italy; Regional Identity; Regional Party; Regionalism; Statewide Party
SWD-Keyword:Italien; Partei; Regionale Identität; Regionalisierung; Regionalismus; Regionalwahl; Südtirol; Venetien
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:320 Politikwissenschaft

$Rev: 12793 $