Constriction, Psychological Isolation and Identification with the Hercules Figure Among Angry/Hostile Adolescent Males who have Suffered Attachment Trauma: A Personal Construct Study

Constriction, Psychologische Isolierung und Identifizierung mit dem Hercules Figur Unter Angry / Hostile männlichen Jugendlichen, die Attachment-Trauma erlitten haben: A Personal Construct-Studie

  • While the prevalence of violence among adolescent males has been a concern in both the public and professional domains, effective treatment for this population is still lacking. The objective of this research was to add to the growing body of knowledge addressing the phenomenon of violence within a particular population of these males—specifically, that of adolescent males who both experience elevated levels of trait anger or hostility and who have suffered attachment trauma. Specifically, through examining the personal constructs of a sample of such subjects using the Repertory Grid of George Kelly´s Personal Construct Theory, it was believed that they would demonstrate more constriction, pWhile the prevalence of violence among adolescent males has been a concern in both the public and professional domains, effective treatment for this population is still lacking. The objective of this research was to add to the growing body of knowledge addressing the phenomenon of violence within a particular population of these males—specifically, that of adolescent males who both experience elevated levels of trait anger or hostility and who have suffered attachment trauma. Specifically, through examining the personal constructs of a sample of such subjects using the Repertory Grid of George Kelly´s Personal Construct Theory, it was believed that they would demonstrate more constriction, psychological isolation, and identification with the mythological character of Hercules than other males of the same age group. Results indicate that constriction, psychological isolation and identification with the Hercules character were more present in the experimental group subjects than those of the control group. Further, while constriction seems to be related to the identification with the Hercules character, psychological isolation does not. The findings may be relevant to interventions with these individuals, as efforts to work with them could be focused on loosening constriction, lessening psychological isolation, as well as using the Hercules story and its relationship to constriction to then build rapport.show moreshow less
  • Während die Prävalenz von Gewalt unter männlichen Jugendlichen ein Anliegen sowohl im öffentlichen und beruflichen Domänen wurde, ist eine wirksame Behandlung für diese Patientengruppe fehlen noch. Das Ziel dieser Forschung war es, den wachsenden Körper des Wissens-Adressierung das Phänomen der Gewalt in einer bestimmten Population dieser Männer-spezifisch hinzu, dass der männlichen Jugendlichen, die sowohl Erfahrung als auch erhöhte Werte von trait Wut oder Feindseligkeit und die Befestigung Trauma erlitten haben. Insbesondere durch die Prüfung der persönlichen Konstrukte einer Stichprobe von solchen Themen mit dem Repertory Grid von Personal Construct George Kellys Theorie, glaubte man, daWährend die Prävalenz von Gewalt unter männlichen Jugendlichen ein Anliegen sowohl im öffentlichen und beruflichen Domänen wurde, ist eine wirksame Behandlung für diese Patientengruppe fehlen noch. Das Ziel dieser Forschung war es, den wachsenden Körper des Wissens-Adressierung das Phänomen der Gewalt in einer bestimmten Population dieser Männer-spezifisch hinzu, dass der männlichen Jugendlichen, die sowohl Erfahrung als auch erhöhte Werte von trait Wut oder Feindseligkeit und die Befestigung Trauma erlitten haben. Insbesondere durch die Prüfung der persönlichen Konstrukte einer Stichprobe von solchen Themen mit dem Repertory Grid von Personal Construct George Kellys Theorie, glaubte man, dass sie mehr Verengung, psychologische Isolation und Identifikation mit den mythologischen Charakter des Herkules zeigen als andere Männer der gleichen Altersgruppe. Die Ergebnisse zeigen, dass Verengung, psychologische Isolierung und Identifizierung mit dem Hercules-Zeichen mehr in der experimentellen Gruppe Themen als die der Kontrollgruppe. Während ferner Verengung auf die Identifikation mit dem Hercules-Zeichen im Zusammenhang zu sein scheint, hat psychologische Isolation nicht. Die Erkenntnisse von Bedeutung sein können, um Interventionen mit diesen Personen, die Bemühungen um mit ihnen arbeiten auf Lockerung Verengung, Verminderung psychischer Isolation, sowie mit der Hercules Geschichte und ihre Beziehung zur Verengung auf dann bauen rapport konzentriert werden könnten.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:David E. Hopkins
URN:urn:nbn:de:bvb:29-opus-28945
Advisor:Friedrich Lösel
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Date of Publication (online):2011/10/26
Publishing Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Granting Institution:Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Date of final exam:2008/11/28
Release Date:2011/10/26
Tag:Attachment-Theory; Constructs; Hercules; Jung; Psychology
SWD-Keyword:Existentie; Ich-Psychologie; Jungenbild; Konstruktion <Psychologie>; Persönlichkeitspsychologie; Psychodynamik; Psychologie; Selbst-Psychologie
Institutes:Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie / Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie -ohne weitere Spezifikation-
Dewey Decimal Classification:1 Philosophie und Psychologie / 15 Psychologie / 150 Psychologie

$Rev: 13581 $