Grundlagen und Methoden für Interpretation und Konstruktion von Informationssystemmodellen

Fundamentals and methods of interpreting and constructing information system models

Die vorliegende Arbeit leistet einen Beitrag bei der Gestaltung von Informationssystemen anhand von Modellen. Sie fokussiert die komplexen Ziele Integration und Wiederverwendung bei der Konstruktion von Informationssystemmodellen. Die Notwendigkeit, sowohl den Konstrukteur als auch den Nutzer als Subjekte im Rahmen der Modellbildung- und nutzung zu betrachten, führt dabei auf die Aspekte der Interpretation und der Kommunikation von Modellen. Der gezielte Einsatz von Metaphern sowohl für die Interpretation des Modellgegenstands wie auch für die Kommunikation des Modells selbst leistet einen wesentlichen Beitrag zur Ermöglichung von Intersubjektivität für Konstrukteur und Nutzer von Modellen. Metaphern sind grundlegend für modellsprachliche Konstrukte sowie für deren Verwendung in neuen Kontexten. Ein grundlegendes Konzept für die Wiederverwendung von Wissen ist der Pattern-Ansatz. Charakteristisch ist die am Vorgehen orientierte Art der Wiederverwendung sowie der hohe Grad an Kontextsensitivität. Patterns kapseln Konstruktionswissen inDie vorliegende Arbeit leistet einen Beitrag bei der Gestaltung von Informationssystemen anhand von Modellen. Sie fokussiert die komplexen Ziele Integration und Wiederverwendung bei der Konstruktion von Informationssystemmodellen. Die Notwendigkeit, sowohl den Konstrukteur als auch den Nutzer als Subjekte im Rahmen der Modellbildung- und nutzung zu betrachten, führt dabei auf die Aspekte der Interpretation und der Kommunikation von Modellen. Der gezielte Einsatz von Metaphern sowohl für die Interpretation des Modellgegenstands wie auch für die Kommunikation des Modells selbst leistet einen wesentlichen Beitrag zur Ermöglichung von Intersubjektivität für Konstrukteur und Nutzer von Modellen. Metaphern sind grundlegend für modellsprachliche Konstrukte sowie für deren Verwendung in neuen Kontexten. Ein grundlegendes Konzept für die Wiederverwendung von Wissen ist der Pattern-Ansatz. Charakteristisch ist die am Vorgehen orientierte Art der Wiederverwendung sowie der hohe Grad an Kontextsensitivität. Patterns kapseln Konstruktionswissen in einer Form, die unmittelbar Teil des Prozesses der Modellbildung werden kann. Zur Integration dieser Lösungsansätze wird der Begriff der Informationssystem-Architektur - selbst eine Metapher - herangezogen. Das Konzept des generischen Architekturrahmens bildet die Plattform für die integrative Zusammenführung der identifizierten Methoden, die auf Metaphern und Pattern basieren. Nach einer Erweiterung des ergebnisorientierten generischen Architekturrahmens um die Elemente Metapher und Initialmodell wird der generische Konstruktionsrahmen als vorgehensorientierte Ergänzung vorgeschlagen. Damit liegt ein umfassender methodischer Rahmen für die Modellierung unter Berücksichtigung der Ziele Integration und Wiederverwendung vor. Wesentliches Merkmal des Lösungsvorschlags ist die hohe Kohärenz des Konzepts, die auf die integrierte Nutzung der basalen Konstrukte Architektur, Pattern und Metapher zurückzuführen ist. Diese Begriffe werden in unterschiedlicher Weise mehrfach aufeinander bezogen und angewendet.show moreshow less
This thesis contributes to the methodology of designing information systems by the use of models. In the course of the paper two compound objectives of constructing models are brought into focus, integration and reuse. By taking into account that the constructor as well as the user have to be seen as subjects within the process of building and using models the topics of interpreting and communicating models get necessary parts of the analysis. The effectively controlled usage of metaphors for both interpreting the model's underlying object and communicating the model itself facilitates the intersubjectivity between constructors and users of models to a great extent. Metaphors in this sense are fundamental to modelling language constructions and for using them in new environments. A basic concept for the reuse of knowledge is provided by the notion of patterns. It's characterized by the procedural approach to reuse and by a high degree of context sensitivity. Patterns encapsulate design knowledge in a format which can be used directly This thesis contributes to the methodology of designing information systems by the use of models. In the course of the paper two compound objectives of constructing models are brought into focus, integration and reuse. By taking into account that the constructor as well as the user have to be seen as subjects within the process of building and using models the topics of interpreting and communicating models get necessary parts of the analysis. The effectively controlled usage of metaphors for both interpreting the model's underlying object and communicating the model itself facilitates the intersubjectivity between constructors and users of models to a great extent. Metaphors in this sense are fundamental to modelling language constructions and for using them in new environments. A basic concept for the reuse of knowledge is provided by the notion of patterns. It's characterized by the procedural approach to reuse and by a high degree of context sensitivity. Patterns encapsulate design knowledge in a format which can be used directly in the process of model building. In order to integrate these approaches, the notion of the information system architecture - a metaphor in itself - is used. The related concept of the generic architecture framework for information systems enables the integration of the identified methods which are based on metaphors and patterns. By adding metaphor and initial model as new elements to the result-oriented generic architecture framework the generic construction framework is proposed as a procedural extension. Thereby a comprehensive and systematic structure is presented for the design and usage of models following the initial objectives of integration and reuse. The most important feature of this proposal is the high extent of coherence by which basic notions like architecture, pattern, and metaphor are integrated. These concepts are related to each other in numerous and different ways.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • frontdoor_exportcitavi

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Fakultät / Lehrstuhl:Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Industrielle Informationssysteme
Autor(en): Michael Schlitt
Advisor:Prof. Dr. Otto K. Ferstl
Place of publication:Bamberg
Publisher:opus
Erscheinungsjahr:2004
Seitenzahl / Größe (KB):248 S. : Ill.
Anmerkungen:Bamberg, Univ., Diss., 2004
SWD-Schlagwort(e):Informationssystem / Modell / Online-Publikation
Freie Schlagwort(e):Architekturmodel; Metapher; Modell; Modellierung; Pattern
architecture; metaphor; modelling; pattern
DDC-Sachgruppe:004 Datenverarbeitung; Informatik
RVK - Regensburg Classification:ST 270
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus-523
Document Type:Dissertation
Sprache(n):German
Publikationsdatum:07.06.2005