Werkstattberichte. Theorie und Typologie des Argomento im italienischen Opernlibretto des Barock

Das Buch untersucht an ca. 200 Beispielen Aufbau und Funktion des Argomento (Vorbemerkung) im italienischen Opernlibretto des 17. und 18. Jahrhunderts: Die oft als zentral betrachtete Inhaltsangabe hat vor allem den Zweck, Abweichungen von der Stofftradition nachvollziehbar zu machen; neben Quellenverweisen finden sich oft rezeptionssteuernde Erläuterungen z.B. zu Haupt- und Nebenhandlung sowie theatergeschichtlich bedeutsame Hinweise zur Entstehung von Libretto und Oper und anderes mehr.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS
  • frontdoor_exportcitavi

Additional Services

    Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Fakultät / Lehrstuhl:Professur für Romanische Literaturwissenschaft
Autor(en):Prof. Dr. Albert Gier
Place of publication:Bamberg
Publisher:Univ. of Bamberg Press
Erscheinungsjahr:2012
Seitenzahl / Größe (KB):187 S.
Schriftenreihen/Serie (Serial Number)Romanische Literaturen und Kulturen (6)
Bemerkung:Parallel erschienen als Druckausg. in der University of Bamberg Press, 2012 (18,50 EUR)
Zur Bestellung der Druckausgabe: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
SWD-Schlagwort(e):Italienisch ; Libretto ; Vorwort ; Geschichte 1600 - 1800 ; Online-Publikation
Freie Schlagwort(e):Barockoper; Libretto; Oper; Opera seria; italienische Literatur
RVK - Regensburg Classification:IU 7570
URN:urn:nbn:de:bvb:473-opus4-4215
ISBN:978-3-86309-084-5
ISBN:978-3-86309-085-2
Document Type:Buch (Monografie)
Sprache(n):German
Licence (German):License LogoKeine Lizenz